LANCOM-Forum.de

Das inoffizielle Profi-Forum für LANCOM-User
Aktuelle Zeit: 18 Jan 2018, 13:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29 Dez 2017, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2015, 18:25
Beiträge: 535
Jirka hat geschrieben:
Hallo zusammen,

es ist schon traurig, wie LANCOM innerhalb eines Jahres verkommen....

.....fürs nächste Jahr vorgenommen, mich hier nicht mehr aufzuregen, weil das nur Zeitverschwendung ist.


Als ob du kurz in meinem Kopf warst und das geschrieben hast was ich denke :)
Bzgl. aufregen...mich regt das nicht mal unbedingt auf, es stößt einfach auf Unverständnis.
Aktuell ist es so das man das alles nur mitbekommt wenn man tief im Thema steckt oder aus der Branche kommt, streuen sich solche banalen Dinge ins WAN hinaus, naja, ihr wisst es ja selber

SHITSTORM

Ich bin aktiv seit Anfang 2015 mit LANCOM am Arbeiten - die Kurve der Euphorie senkt sich so langsam wieder ab. Ich spreche das nicht gerne aus, weil auch immer wieder andere Leute auf andere Hersteller verweisen, aber de facto ist es so das man durchaus bessere Hardware + Software für weniger Geld bekommt...

So einige Dinge sollten bei LANCOM grundsätzlich in Frage gestellt werden...

Grüße
ecox

_________________
Nicht nur im Wörterbuch kommt Arbeit vor Erfolg!
LANCOM Certified Specialist WAN/WLAN
CISCO Certified Network Associate R&S
HUAWAI Certified Network Associate R&S
ITIL Foundation v3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29 Dez 2017, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Hallo Dr. Einstein,

Dr.Einstein hat geschrieben:
Ich quote das mal, bevor du das editierst ;)

ja, das ist sinnvoll. DANKE! Da habe ich mich drüber gefreut.
Du darfst mich auch gerne ermahnen...

Viele Grüße,
Jirka

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30 Dez 2017, 11:51 
Offline

Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Beiträge: 1756
Wohnort: Berlin
Hi Jirka,

"ich werde keine Lancom-Forum Posts mehr um 3 Uhr Nachts schreiben" wäre vermutlich gesünder gewesen, aber 2019 kommt ja bestimmt auch bald ;)

Gruß und guten Rutsch
Dr.Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30 Dez 2017, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Hallo Dr. Einstein,

das habe ich mir auch vorgenommen... Die Liste ist so lang, dass mir manchmal selber unheimlich wird.

Ja, danke ebenfalls einen guten Rutsch!

Viele Grüße,
Jirka

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Jan 2018, 11:26 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Beiträge: 5675
Wohnort: Aachen
Moin,

die Änderung ging vom Umfang her deutlich über einen Dreizeiler hinaus, den man eben mal in einen alten Software-Stand ohne weitere Tests zurückportiert. Bitte versteht, daß die Entwicklerkollegen einen Haufen anderer Dinge um die Ohren haben und die Pflege eines Legacy-Softwarestandes dabei nicht unbedingt Top-Priorität hat - insbesondere wenn es etwas ist, was noch nie funktioniert hat und jahrelang niemanden gestört hat. Die MIB-2 wird nur von einer kleinen Untermenge der LANCOM-Kunden überhaupt genutzt.

Ungeachtet dessen habe ich gerade die Info bekommen, daß die Änderung mittlerweile auch in die 9.24 gewandert ist und im nächten RU/SU enthalten sein wird - wann der auch immer kommt...

Viele Grüße

Alfred

_________________
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Jan 2018, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Hallo Alfred,

alf29 hat geschrieben:
Bitte versteht, daß die Entwicklerkollegen einen Haufen anderer Dinge um die Ohren haben

ohne Frage! Leider geht das aber nicht nur denen so. Leute, die die LANCOMs konfigurieren und einrichten, haben mind. genauso viel um die Ohren. Für die ist jeder Bug mehr, der existiert, ein potentielles Risiko, dass die Rechnung nicht aufgeht. Es ist doch eigentlich sinnvoller, wenn ein Entwickler eine Stunde investiert und dadurch bei zehn oder hundert oder tausend LANCOM-Partnern/-Kunden zehn oder hundert oder tausend Stunden gespart werden. Einzelne Leute, wie z. B. Rougu, den ich kenne (Du hast ihn in Würselen/Aachen übrigens auch einmal gesehen), und die eigentlich den Idealfall vom LANCOM-Kunden darstellen, intelligent, technisch begabt, kein Problem mehr Geld auszugeben, mehrere Standorte usw., die werfen schon das Handtuch: post92792.html#p92792 Aber es sind nicht nur "Kleinen", nein auch die "Großen" sind dabei: ein Rewe nach dem nächsten schmeißt die LANCOM-APs raus. Wenn man nicht noch im Urlaub hier und da LANCOMs entdecken würde, dann würde man ja schon selber zweifeln, ob man noch auf's richtige Pferd setzt...

Dateianhang:
LANCOM-1.jpg
LANCOM-1.jpg [ 158.4 KiB | 221-mal betrachtet ]

Dateianhang:
LANCOM-2.jpg
LANCOM-2.jpg [ 84.18 KiB | 221-mal betrachtet ]

Dateianhang:
LANCOM-3.jpg
LANCOM-3.jpg [ 76.19 KiB | 221-mal betrachtet ]

alf29 hat geschrieben:
und die Pflege eines Legacy-Softwarestandes dabei nicht unbedingt Top-Priorität hat

Ebenfalls ohne Frage. Aber die Qualitätssicherung für neue LCOS-Versionen zu spielen hat bei vielen LANCOM-Partnern auch nicht unbedingt Top-Priorität.

alf29 hat geschrieben:
insbesondere wenn es etwas ist, was noch nie funktioniert hat und jahrelang niemanden gestört hat.

Ob's bisher niemanden gestört hat, wissen wir nicht. Es hat bisher nur niemand gemeldet. Das ist ein Unterschied. Es gibt viele Leute, die sagen halt geht nicht und belassen es dann dabei. Und dann gibt es noch viele Fälle, die versickern oder denen wird nicht richtig nachgegangen. Ich mache Dir da überhaupt keinen Vorwurf. Ich weiß, dass Du einen L-460 genommen hast und geschaut hast, warum hat der Kunde mit dem DSLoL ein Problem. Aber meinst du der LANCOM-Support arbeitet so? Aufgrund der vielen Bugs und der immer mehr verkauften LANCOMs können die sich vor Arbeit nämlich auch nicht mehr retten und wälzen dann Bugs einfach ab. Oder willst Du mir erzählen, dass es in einem dreiviertel Jahr nicht eine Supportanfrage gab, die T.38-Probleme als Thema hatte?

alf29 hat geschrieben:
Die MIB-2 wird nur von einer kleinen Untermenge der LANCOM-Kunden überhaupt genutzt.

Das mag sein, ich nutze die auch nur für die Trafficsachen, aber für die ist die MIB-2 top, weil es eine standardisierte Schnittstelle ist, auf die z. B. PRTG aufsetzen kann. Und das funktioniert einfach gut, weil parallel auch die (Geräte-)Laufzeit abgefragt wird und ein Überlauf im Zähler so richtig interpretiert werden kann und nicht zu falschen Spitzenwerten führt (z. B. nach Neustart). Das soll erst mal einer mit einem selbst erstellten Sensor, der auf der private MIB aufsetzt, nachmachen.

alf29 hat geschrieben:
Ungeachtet dessen habe ich gerade die Info bekommen, daß die Änderung mittlerweile auch in die 9.24 gewandert ist und im nächten RU/SU enthalten sein wird - wann der auch immer kommt...

Richtest Du bitte dem entsprechenden Entwickler viele Grüße und ein herzliches Dankeschön aus? Und auch Dir fürs Vermitteln und das Engagement ein dickes Dankeschön!

Mein hier geäußerte Kritik geht keinesfalls an Dich, das will ich hier noch mal klar stellen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Jirka

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Jan 2018, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Das vierte Bild wollte er im obigen Posting nicht mehr:
Dateianhang:
LANCOM-4.jpg
LANCOM-4.jpg [ 71.64 KiB | 221-mal betrachtet ]

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Jan 2018, 17:48 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Beiträge: 5675
Wohnort: Aachen
Moin,

Zitat:
Es ist doch eigentlich sinnvoller, wenn ein Entwickler eine Stunde
investiert und dadurch bei zehn oder hundert oder tausend
LANCOM-Partnern/-Kunden zehn oder hundert oder tausend Stunden
gespart werden.


Naja, ob es nun eine gesparte Stunde bei den Kunden ist oder hundert, das ist erstmal Spekulation...

Zitat:
nein auch die "Großen" sind dabei: ein Rewe nach dem nächsten
schmeißt die LANCOM-APs raus.


Das wir teilweise bei REWE herausgeflogen sind, hat ABSOLUT NICHTS mit irgendwelchen Qualitätsproblemen der Hard- oder Software zu tun, ganz im Gegenteil, die Technikabteilung hätte uns gerne behalten, eben weil unser Support bei kniffligen Problemen um Längen besser war als das, was die Konkurrenz aus Übersee bietet. Bitte schließe hier nicht von Dir auf Andere. Daß wir bei REWE nicht (mehr) zum Zuge gekommen sind, hatte damit zu tun, daß wir zu dem Zeitpunkt in Richtung Cloud-Management nichts bieten konnten, und gerade die Erfahrung, daß Großkunden so etwas heutzutage in den Ausschreibungen verlangen, ist ein Grund dafür, daß LANCOM in den letzten ein, zwei Jahren so massiv in das Thema investiert hat. Es war überlebenswichtig, um im Geschäft zu bleiben, auch wenn diverse Teilnehmer hier im Forum es nicht wahrhaben wollen und meinen es besser zu wissen.

Zitat:
Richtest Du bitte dem entsprechenden Entwickler viele Grüße und ein
herzliches Dankeschön aus? Und auch Dir fürs Vermitteln und das
Engagement ein dickes Dankeschön!


Ich denke, der fragliche Kollege liest hier (passiv) mit, das wird nicht erfoderlich sein. Wenn ich mir für irgendwas einen Dank verdient habe, dann bestenfalls dafür, den Stein ins Wasser geworfen zu haben. Daß ich von den Wellen dann auch immer etwas abkriege, damit kann ich leben ;-)

Viele Grüße

Alfred

_________________
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02 Jan 2018, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Hallo Alfred,

alf29 hat geschrieben:
Naja, ob es nun eine gesparte Stunde bei den Kunden ist oder hundert, das ist erstmal Spekulation...

die kommen schneller zusammen, als man denkt. Und ich habe ja nur eine Stunde pro Kunde gerechnet. Alleine im T.38-Fall waren es bei mir ja schon zigmal mal so viele.

alf29 hat geschrieben:
Daß wir bei REWE nicht (mehr) zum Zuge gekommen sind, hatte damit zu tun, daß wir zu dem Zeitpunkt in Richtung Cloud-Management nichts bieten konnten

Und dann können die nicht mal zwei Jahre warten oder sagen mal ein Jahr vorher Bescheid, wenn sie sowas haben wollen? Was ist das für eine Kundenbeziehung?
Also entweder LANCOM ist dem mal wieder nicht nachgegangen und hat gesagt dafür müsst ihr 1.000 Geräte mehr kaufen, oder die Kundenbeziehung ist wirklich schlecht. Sorry. Ich unterhalte mich doch mit meinen Kunden und die teilen mir ihre Wünsche mit. LANCOM entwickelt doch nur noch für die Großen. Aber selbst da hakt es also anscheinend.

alf29 hat geschrieben:
Es war überlebenswichtig, um im Geschäft zu bleiben, auch wenn diverse Teilnehmer hier im Forum es nicht wahrhaben wollen und meinen es besser zu wissen.

Wenn man es genau nimmt, ist das doch nur eine andere Art und Weise, die Geräte zu konfigurieren. Dass es da prinzipiell noch Verbesserungspotential gibt, das weiß jeder, der mehr als 200 LANCOMs eingerichtet hat.
Was doch die meisten an dem Thema stört ist, dass die Cloud über alles andere gestellt wurde und dass eine Cloud prinzipiell (und nicht unberechtigt) mit Unsicherheit gleichgesetzt wird (wo die Private Cloud allerdings ja nicht direkt reinfallen würde, aber das wurde nicht sauber genug ausgearbeitet). Und dass die Cloud LANCOM-seitig völlig irrwitzig beworben wurde und wird. Hyper Integration? 80 % Zeitersparnis? Radikal vereinfachte & automatisierte Konfiguration? Maximale Qualität? Ich frage mich manchmal, was bisher gemacht wurde! Anscheinend ja völliger Müll. Was mich ehrlich gesagt an der Sache stört ist hauptsächlich der Preis. Die 80 % Zeitersparnis ergeben sich bei mir nicht. Und PRTG kann die Cloud auch (noch) nicht ersetzen. Und ausgereift ist sie auch noch nicht. Und dann diese Preise? Nein danke, da können die sich erst mal einen anderen Doofen suchen.

Viele Grüße,
Jirka

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03 Jan 2018, 08:37 
Offline

Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Beiträge: 1756
Wohnort: Berlin
Hi Jirka,

Jirka hat geschrieben:
Also entweder LANCOM ist dem mal wieder nicht nachgegangen und hat gesagt dafür müsst ihr 1.000 Geräte mehr kaufen, oder die Kundenbeziehung ist wirklich schlecht. Sorry. Ich unterhalte mich doch mit meinen Kunden und die teilen mir ihre Wünsche mit. LANCOM entwickelt doch nur noch für die Großen. Aber selbst da hakt es also anscheinend.


Au, da kennst du aber Ausschreibungen bei den größeren Kunden schlecht. Hatte letztens wieder eine auf dem Tisch, wo eingeteilt wurde in Wertung 1, 2 und 3 Kategorien. Und das Controlling vom Kunden hatte dann einfach mal ein paar völlig aus dem Zusammenhang gerissene Kategorie 1 Kriterien reingehauen, die die aus irgendwelchen tollen BWL Kursen aufgeschnappt haben. Auf mehrfache Nachfrage, was genau mit x und y gemeint ist in dem Kontext erfolgten genau bei den Fragen keine Antworten. Alle von der IT Abteilung gestellten Anforderungen waren einleuchtend und konnten problemlos positiv oder negativ beantwortet werden, ohne weitere Nachfragen. Bei größeren Kunden läuft das durch Ausschreibungen halt anders. Und wenn der Preis dann schon 60% der Wertung ausmacht, hat Lancom eh meist verloren.

Ob die Herangehensweise bei solchen großen Rollouts über Ausschreibungen gut oder schlecht ist, möchte ich nicht urteilen. Entscheidend ist dann aber, wer die Kriterien der Ausschreibung beschreibt und die Antworten prüft.

Gruß Dr.Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03 Jan 2018, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Beiträge: 3717
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Hallo Dr. Einstein,

Dr.Einstein hat geschrieben:
Au, da kennst du aber Ausschreibungen bei den größeren Kunden schlecht.

das ist unbestritten so, weil ich damit gar nichts zu tun habe. Aber wenn ein Kunde angeblich, und so hat Alfred ja geschrieben, mit einem zufrieden ist, also auch regelmäßig Kontakt mit einem hat, dann gibt es da doch irgendwo einen Verantwortlichen, der schon weit weit vor der Ausschreibung mal durchsickern lassen könnte, was in der nächsten Ausschreibung drin stehen wird. Und auch, wie die Wertung erfolgen wird. Ok, wenn der natürlich durch Fluktuation ständig wechselt, dann hast Du sicher Recht. Und wenn irgendwelche Schrott-Kritierien in der Ausschreibung gelandet sind, weil sie von Mitarbeitern erstellt wurde, die keine Ahnung haben, ja dann hast Du natürlich auch Recht.

Viele Grüße,
Jirka

_________________
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03 Jan 2018, 10:44 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Beiträge: 5675
Wohnort: Aachen
Moin,

Zitat:
also auch regelmäßig Kontakt mit einem hat, dann gibt es da doch irgendwo einen Verantwortlichen, der schon weit weit vor der Ausschreibung mal durchsickern lassen könnte, was in der nächsten Ausschreibung drin stehen wird. Und auch, wie die Wertung erfolgen wird.


Du kennst Dich wirklich nicht mit solchen Ausschreibungen aus? Wenn da irgendjemand vom Kunden an einen der Bieter durchsickern lassen würde, welche der Anforderungen im Katalog jetzt die wirklich entscheidenden sind, und einer der anderen Bieter kriegt das spitz, daß hier einer der Wettbewerber unter der Hand bevorteilt wird, dann hast Du sofort von dem anderen Anbieter eine Klage am Hals. Bei Ausschreibungen in so großen Unternehmen hängt immer die Controlling- und die Rechtsabteilung mit drin, und die geben vor, wie die Sache läuft, eben damit man sich möglichst keine Klagen von unterlegenen Bietern einfängt, die das ganze Projekt locker mal um ein, zwei Jahre verzögern.

Zitat:
Ok, wenn der natürlich durch Fluktuation ständig wechselt, dann hast Du sicher Recht.


Das kam in dem Fall AFAIK noch dazu. Der IT-Verantwortliche ist in Pension gegangen, und sein Nachfolger hat eine andere Beraterfirma ins Haus geholt.

Zitat:
Und wenn irgendwelche Schrott-Kritierien in der Ausschreibung gelandet sind, weil sie von Mitarbeitern erstellt wurde, die keine Ahnung haben, ja dann hast Du natürlich auch Recht.


Unsere Welt wird nun einmal von Juristen und Buchhaltern regiert. Finde ich auch nicht unbedingt gut, ist aber halt so.

Gruß Alfred

_________________
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03 Jan 2018, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2015, 18:25
Beiträge: 535
alf29 hat geschrieben:
Ungeachtet dessen habe ich gerade die Info bekommen, daß die Änderung mittlerweile auch in die 9.24 gewandert ist und im nächten RU/SU enthalten sein wird - wann der auch immer kommt...


Kann ich dafür mal ein Amen hören. Danke @ Development & Alf

alf29 hat geschrieben:
Das wir teilweise bei REWE herausgeflogen sind, hat ABSOLUT NICHTS mit irgendwelchen Qualitätsproblemen der Hard- oder Software zu tun, ganz im Gegenteil, die Technikabteilung hätte uns gerne behalten, eben weil unser Support bei kniffligen Problemen um Längen besser war als das, was die Konkurrenz aus Übersee bietet. Bitte schließe hier nicht von Dir auf Andere. Daß wir bei REWE nicht (mehr) zum Zuge gekommen sind, hatte damit zu tun, daß wir zu dem Zeitpunkt in Richtung Cloud-Management nichts bieten konnten, und gerade die Erfahrung, daß Großkunden so etwas heutzutage in den Ausschreibungen verlangen, ist ein Grund dafür, daß LANCOM in den letzten ein, zwei Jahren so massiv in das Thema investiert hat. Es war überlebenswichtig, um im Geschäft zu bleiben, auch wenn diverse Teilnehmer hier im Forum es nicht wahrhaben wollen und meinen es besser zu wissen.


Das würde ich so nicht unterzeichnen, aber gut, das Thema ist eh abgehakt.



Dr.Einstein hat geschrieben:
Au, da kennst du aber Ausschreibungen bei den größeren Kunden schlecht. Hatte letztens wieder eine auf dem Tisch, wo eingeteilt wurde in Wertung 1, 2 und 3 Kategorien. Und das Controlling vom Kunden hatte dann einfach mal ein paar völlig aus dem Zusammenhang gerissene Kategorie 1 Kriterien reingehauen, die die aus irgendwelchen tollen BWL Kursen aufgeschnappt haben. Auf mehrfache Nachfrage, was genau mit x und y gemeint ist in dem Kontext erfolgten genau bei den Fragen keine Antworten. Alle von der IT Abteilung gestellten Anforderungen waren einleuchtend und konnten problemlos positiv oder negativ beantwortet werden, ohne weitere Nachfragen. Bei größeren Kunden läuft das durch Ausschreibungen halt anders. Und wenn der Preis dann schon 60% der Wertung ausmacht, hat Lancom eh meist verloren.


Cest la vie. Unser Leben ist vom Wettbewerb geprägt, das fängt doch schon als Kind an. Wer schneller & stärker ist, gewinnt. In diesem Fall, wer günstiger bei besserer Leistung ist, bekommt den Deal. Das da abgewogen wird, ist ja wohl klar.

Aktuelles Beispiel: CISCO ist nicht dumm, die haben ihre Preise ja jetzt auch angepasst und viele anderen die dachten sie bekommen den Deal, haben in die Röhre geguckt :D...knallhart...

Und wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich eher auf CISCO Prime, Meraki Cloud setzen als aktuell auf die LMC, da liegen Welten, ach mensch, Galaxien dazwischen.

Warum also den 5er Schüler nehmen wenn man auch den 1er haben kann, sorry, aber so ist die denkensweise.

Grüße

ecox

_________________
Nicht nur im Wörterbuch kommt Arbeit vor Erfolg!
LANCOM Certified Specialist WAN/WLAN
CISCO Certified Network Associate R&S
HUAWAI Certified Network Associate R&S
ITIL Foundation v3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09 Jan 2018, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28 Jan 2015, 18:25
Beiträge: 535
Hallo zusammen,

mit der neuen Beta 9.24.0350 habe ich keine Probleme mehr. Der Traffic wird sauber monitored auf allen logischen wie physischen Interfaces!
Super Arbeit, danke.

Dateianhang:
capwap_traffic_lcos_9.24.0350.jpg
capwap_traffic_lcos_9.24.0350.jpg [ 22.04 KiB | 61-mal betrachtet ]


Grüße
ecox

_________________
Nicht nur im Wörterbuch kommt Arbeit vor Erfolg!
LANCOM Certified Specialist WAN/WLAN
CISCO Certified Network Associate R&S
HUAWAI Certified Network Associate R&S
ITIL Foundation v3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Ähnliche Themen
 Themen   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Kein TCP Traffic während eines IP-Telefonats

Chaosphere64

6

654

10 Mär 2016, 14:38

Chaosphere64 Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Kein Internetverbindung mehr bei geöffneten Tunnel

LeonhardtBIG

3

4866

09 Jul 2009, 08:52

LeonhardtBIG Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. kein Internetzugriff aber VPN-Tunnel geht

Ganzfix

10

650

09 Dez 2015, 21:56

Ganzfix Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. Lancom 1721+ VPN Router + SNMP und PRTG

eblohr

1

3054

05 Dez 2012, 14:44

contibot Neuester Beitrag

Es gibt keine neuen ungelesenen Beiträge in diesem Thema. SNMPv3 Zugangsdaten für PRTG ohne SNMP-Benutzer anzulegen

Jirka

0

437

14 Okt 2016, 12:03

Jirka Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group