LANCOM-Forum.de
http://www.lancom-forum.de/

1906VA und VDSL Bonding
http://www.lancom-forum.de/aktuelle-lancom-router-serie-f41/1906va-und-vdsl-bonding-t16515.html
Seite 1 von 1

Autor:  REPTILE [ 08 Jan 2018, 14:48 ]
Betreff des Beitrags:  1906VA und VDSL Bonding

moin,

unterstützt der neuen Router mit 2 VDSL Modems auch VDSL Bonding TU-T G.998.2 so wie die Fritzbox 7581 ?

ciao

Autor:  MoinMoin [ 08 Jan 2018, 15:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Moin, moin!

Nein.

Ciao, Georg

Autor:  ecox [ 09 Jan 2018, 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

REPTILE hat geschrieben:
moin,

unterstützt der neuen Router mit 2 VDSL Modems auch VDSL Bonding TU-T G.998.2 so wie die Fritzbox 7581 ?

ciao


Wäre hier nicht die 1. Frage, ob dein Provider überhaupt MLPPPoE unterstützt? Oder verstehe ich Bonding hier jetzt falsch. Denn eine Kanalbündelung ist bei der Telekom nicht möglich, dafür gibt es ja 51X (SDSL) usw. :D

Grüße

Autor:  REPTILE [ 09 Jan 2018, 12:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Wir sind der Provider und bieten sowas an :)

Daher müssen wohl auch die Geschäftskunden mit ner Fritzbox vorlieb nehmen :)

Das hat aber nichts mit MLPPPoE zu tun, beim Bonding wird schon auf dem DSL Layer gebündelt. Ist sozusagen VDSL mit 4 Draht Technik.
Aus sicht des PPPoE Layers ist das einfach eine Verbindung wie normal auch.

Autor:  MoinMoin [ 09 Jan 2018, 14:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Moin reptile!
REPTILE hat geschrieben:
unterstützt der neuen Router mit 2 VDSL Modems auch VDSL Bonding TU-T G.998.2 so wie die Fritzbox 7581 ?ciao

Das finde ich bei der Fritz-Box schon erstaunlich, die hat schließlich nur eine VDSL-Buchse. Wie macht die damit Bonding?

Ciao, Georg

Autor:  MoinMoin [ 09 Jan 2018, 14:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Moin Reptile!

REPTILE hat geschrieben:
Wir sind der Provider und bieten sowas an :)


Dann bietet doch auch das lange erprobte Multilink-PPP an. Das funktioniert sogar über zwei externe Modems.

Ciao, Georg

Autor:  REPTILE [ 09 Jan 2018, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

MoinMoin hat geschrieben:
Moin reptile!
REPTILE hat geschrieben:
unterstützt der neuen Router mit 2 VDSL Modems auch VDSL Bonding TU-T G.998.2 so wie die Fritzbox 7581 ?ciao

Das finde ich bei der Fritz-Box schon erstaunlich, die hat schließlich nur eine VDSL-Buchse. Wie macht die damit Bonding?

Ciao, Georg


Naja so ne Rj45 Buchse (in dem falls ne Rj12) hat ja mehr als 2 Pins, da liegt ein Y Kabel dabei bei der Fritzbox.

Autor:  REPTILE [ 09 Jan 2018, 15:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

MoinMoin hat geschrieben:
Moin Reptile!

REPTILE hat geschrieben:
Wir sind der Provider und bieten sowas an :)


Dann bietet doch auch das lange erprobte Multilink-PPP an. Das funktioniert sogar über zwei externe Modems.

Ciao, Georg


Das kann die Fritzbox wiederum nicht, und für Privatkunden ist dann der Lancom wieder zu teuer :)

Autor:  MoinMoin [ 09 Jan 2018, 15:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Moin Reptile!

Ich sag ja nicht, daß ihr Bonding dafür rauswerfen sollt. Bietet euere PPP-Infrastruktur denn die Möglichkeit für Multilink-PPP?

Ciao, Georg

Autor:  REPTILE [ 09 Jan 2018, 15:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

MoinMoin hat geschrieben:
Moin Reptile!

Ich sag ja nicht, daß ihr Bonding dafür rauswerfen sollt. Bietet euere PPP-Infrastruktur denn die Möglichkeit für Multilink-PPP?

Ciao, Georg


Ja das sollte gehen, ist ja nur ein "enable multilink...." im cisco... haben wir zumindest früher zu ISDN Zeiten angeboten.
Mit DSL habe ich das noch nie probiert, solllte aber aufs gleiche rauskommen.

Autor:  Koppelfeld [ 09 Jan 2018, 20:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

REPTILE hat geschrieben:
Wir sind der Provider und bieten sowas an :)

Daher müssen wohl auch die Geschäftskunden mit ner Fritzbox vorlieb nehmen :)

Das hat aber nichts mit MLPPPoE zu tun, beim Bonding wird schon auf dem DSL Layer gebündelt. Ist sozusagen VDSL mit 4 Draht Technik.
Aus sicht des PPPoE Layers ist das einfach eine Verbindung wie normal auch.

Ja, und hat den Vorteil, daß auch die doppelte Übertragungsrate erreicht wird.
Und von der Verwaltung, so hat es mir ein QSC-Mitarbeiter erläutert, sei es auch einfacher, weil MLPPP "hinter dem RADIUS" sitzt, Bonding aber davor.

Das wäre schon toll, wenn auch mit LANCOM möglich wäre, was eine *spei* Fritzbox bietet.

Autor:  REPTILE [ 09 Jan 2018, 22:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 1906VA und VDSL Bonding

Koppelfeld hat geschrieben:
REPTILE hat geschrieben:
Wir sind der Provider und bieten sowas an :)

Daher müssen wohl auch die Geschäftskunden mit ner Fritzbox vorlieb nehmen :)

Das hat aber nichts mit MLPPPoE zu tun, beim Bonding wird schon auf dem DSL Layer gebündelt. Ist sozusagen VDSL mit 4 Draht Technik.
Aus sicht des PPPoE Layers ist das einfach eine Verbindung wie normal auch.

Ja, und hat den Vorteil, daß auch die doppelte Übertragungsrate erreicht wird.
Und von der Verwaltung, so hat es mir ein QSC-Mitarbeiter erläutert, sei es auch einfacher, weil MLPPP "hinter dem RADIUS" sitzt, Bonding aber davor.

Das wäre schon toll, wenn auch mit LANCOM möglich wäre, was eine *spei* Fritzbox bietet.



Die Bündelung passiert im DSL layer, also im dslam/msan, alles was dahinter liegt bekommt davon nix mit.
Das ganze hat auch redundanz, wenn ein paar von den beiden zusammenbricht dann bleibt die Verbindung bestehen, nur halt langsamer dann :)

Zusammen mit 35b hat man In der theorie 600mbit, in der praxis etwas weniger, je nach leitungslänge.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/