1781va-4g over isdn/over pots

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
thalternate
Beiträge: 16
Registriert: 08 Feb 2017, 23:48

1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von thalternate » 14 Apr 2018, 22:33

Hallo zusammen,

Vom 1781va-4g gibt es eine over isdn-Variante und eine over pots.
Ich bin über die Unterschiede unsicher. Das betrifft doch nur adsl (annex a/b)? Und bei Vdsl sind beide in Deutschland normal verwendbar.

Ist denn grundsätzlich in Deutschland der over isdn der einzig richtige, oder gäbe es auch Anbieter/Gegenden, wo der over pots richtiger wäre?

Blicke da gerade nicht so recht durch.
Danke.

Koppelfeld
Beiträge: 804
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von Koppelfeld » 15 Apr 2018, 00:31

thalternate hat geschrieben: Ist denn grundsätzlich in Deutschland der over isdn der einzig richtige, oder gäbe es auch Anbieter/Gegenden, wo der over pots richtiger wäre?
Annex B war eine Mega-Verarschung der Bevölkerung durch die Telekom, "Unsere ISDN-Kunden sollen nicht langsamer surfen müssen als unsere Analogkunden",
http://if-blog.de/hb/drei-glorreiche-halunken-teil-ii.

Annex A benötigt man in Italien, Spanien, Frankreich ...

thalternate
Beiträge: 16
Registriert: 08 Feb 2017, 23:48

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von thalternate » 15 Apr 2018, 08:42

Das heißt, auch vdsl ginge hier nicht mit den annex-a-Geräten? Hatte gehofft, dass sich das nur auf den adsl-Teil bezieht.

Dr.Einstein
Beiträge: 1929
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von Dr.Einstein » 15 Apr 2018, 09:13

- 1781VA over ISDN = ADSL Annex B + Annex J (Deutschland, Teilweise Benelux Staaten, Österreich, Frankreich)
- 1781VA over POTS = ADSL Annex A, Annex M, Annex J (Rest Europas) optional mit UK Netzteil,
- 1781VA over POTS/ISDN = VDSL2 Annex B (= VDSL2 Europa, nicht North America) + VDSL2 Vectoring

Das sollte also rein vom Annex her passen. Was ich aktuell nicht weiß (und das ist leider das entscheidende), ob die unterstützten VDSL Bandpläne identisch sind. Bei AVM sind diese von der Hardware her unterstützt, müssen aber teilweise per Firmware von Deutschland auf International geändert werden, damit der benötigte Bandplan einsetzbar ist (total bescheuert).

Meiner Meinung nach ist die Router-Bezeichnung unglücklich gewählt, da sowohl ADSL als auch VDSL verbaut sind und man dadurch nicht weiß, auf was sich das Annex bezieht. Klar deutscher Hersteller aber trotzdem ... Wobei in der Preisliste das Wort EU auftaucht.

Gruß Dr.Einstein

thalternate
Beiträge: 16
Registriert: 08 Feb 2017, 23:48

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von thalternate » 15 Apr 2018, 13:17

Vielen Dank für die ausführlichen Rückmeldungen.
Das heißt, mein Eindruck, dass das ADSL länderspezifisch ist und die Annex A in Deutschland nicht gehen werden an einem ADSL-Anschluss, aber der VDSL-Anschluss gehen können könnte, scheint sich durch deinen Eindruck zu bestärken. So weit so gut – mein Eindruck ist, dass du da erheblich tiefer in der Materie steckst als ich...

Aber wie könnte ich das verbindlich herausbekommen? Gibt es dazu Literatur? Die PDFs auf der Lancom-Seite sind für mich zumindest nicht eindeutig in diesem Punkt.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von MoinMoin » 17 Apr 2018, 11:11

Moin, moin!

Ihr vergesst eins: das Handshake.

Im Netz der Telekom wird auch für VDSL ausschließlich B43 verwendet, kein A43, kein V43. Wenn das VDSL-Modem also kein B43-Handshake macht, bekommt es keinen VDSL-Sync - soweit zumindest die Theorie. Die Einschränkung gilt nur für das Modem. Der DSLAM darf natürlich auf alle möglichen Handshake-Träger lauschen und kann so auch "Fremd-Modems" hören und mit ihnen kommunizieren. Ob die DSLAMs der Telekom das machen, kann ich nicht sagen.

Bei den LANCOM-Geräten ist V43 mittlerweile konfigurierbar. Grundsätzlich machen die oPots-Geräte A43 und die oISDN-Geräte B43.

Ciao, Georg

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4253
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von Jirka » 17 Apr 2018, 13:00

Hallo,

auf alle Fälle unterscheiden sich die Geräte hardwaremäßig durch einen unterschiedlich groß dimensionierten Kondensator am VDSL-Eingang, keine Ahnung, was das ganz konkret zur Folge hat.
Ich habe hier auch POTS-VDSL LANCOMs liegen und könnte mal ausprobieren, ob die laufen oder nicht. Nur habe ich derzeit so viel zu tun und hier vor Ort kann ich es nicht probieren.

Viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Dr.Einstein
Beiträge: 1929
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von Dr.Einstein » 17 Apr 2018, 20:36

Hi Georg,
MoinMoin hat geschrieben: Grundsätzlich machen die oPots-Geräte A43 und die oISDN-Geräte B43.
du meinst mit deiner Aussage explizit bei VDSL, nicht bei ADSL? Ich weiß, du bist der Falsche dafür, aber wieso steht so etwas wichtiges nicht in dem Datenblatt? Immerhin stehen die Profile aufgeschlüsselt (8a, 8b, 8c, 8d, 12a, 12b, 17a), sodass man sofort erkennen kann, dass es mit den Routern bei bestimmten Providern in Deutschland/EU nichts wird. Im Datenblatt steht "VDSL nach ITU G.993.2", dann gehe ich davon aus, dass alles vom Standard unterstützt wird außer es wird explizit gelistet, welcher Teil eingeschränkt (siehe Profile). Wobei mir auch die unterstützen Bandpläne fehlen (= also alle?). Eigentlich müsste man so eine Zeile wie "G.994.1 (G.Hs) Handshake" reinbringen ... wobei auch auch manchmal das Gefühl habe, Lantiq weiß selbst nicht, was ihr Chip kann, und was nicht.

Mich frustriert das Thema ADSL/VDSL <-> Annex bzw. alles was damit zutun hat jedes mal aufs Neue -.- Versteh ich das aber dann richtig, dass Lancom keinen Router im Portfolio hat, der mit VDSL aus z.B. Südamerika zurecht kommt, da das VDSL over POTS für den Bandplan innerhalb VDSL Annex B steht??

Gruß Dr.Einstein

Benutzeravatar
ecox
Beiträge: 673
Registriert: 28 Jan 2015, 18:25

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von ecox » 17 Apr 2018, 21:53

Moin,

also over ISDN Geräte gehen in Frankreich keinesfalls, das Problem hatten wir erst. Das Gerät ist mit over ISDN nicht sync geworden, der over POTS jedoch instant, könnte morgen genau schreiben in welchen Ländern welche Versionen laufen, hab es gerade nicht parat.

Wenn ich mich richtig an meine Ausbildung erinnere, ist das Problem das bei POTS keine Frequenz-Trennung gemacht wird, Sprich durch die zwei Doppeladern kommt halt einfach nur ein ADSL Signal raus. Bei ADSL over ISDN jedoch wird das Signal ja aufgetrennt, früher durch Splitter, heute durch moderne Modems oder es geschieht irgendwo auf dem E2E-Weg...

Kann mich aber auch täuschen. Weiß aber auch das wir in der Vst immer POTS-Karten getauscht haben, für SinglePay-Kunden die halt wirklich nur telefonieren möchten, mehr ging auf diesen Karten nicht "Analog zu All-IP Wandlung"

Wer Telefon und Internet haben möchte, kann halt nicht an diesen Karten betrieben werden und kommen an andere Querleisten...

Grüße
ecox

P.S.: Hoffe vergesse nicht die Länder zu schreiben wo was verbaut werden kann... Belgien ging glaube auch nur mit POTS Geräten!
Nicht nur im Wörterbuch kommt Arbeit vor Erfolg!
LCCS WAN & WLAN
CCNA Security
CCNA Routing & Switching
HCNA Routing & Switching
ITIL Foundation v3

Dr.Einstein
Beiträge: 1929
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von Dr.Einstein » 17 Apr 2018, 22:52

@ Ecox: Bei der Frage vom Threadersteller ging es ausschließlich um VDSL, nicht ADSL, bitte bei deiner Auflistung beachten, ADSL ist klar.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: 1781va-4g over isdn/over pots

Beitrag von MoinMoin » 19 Apr 2018, 11:08

Moin Dr.Einstein!

Ja, ich beziehe mich explizit auf VDSL. Laut 1TR112 ist V43-Handshake per default zu deaktivieren. Es darf aber konfigurierbar sein. So ist das im LANCOM auch implementiert.

Das Problem mit dem V43 ist, daß das Handshake im VDSL-Frequenzbereich stattfindet und somit das allseits beliebte Vectoring stört. Die Schweiz verbietet übrigens V43 ebenfalls, fordert aber Sonderlocken, da die DSLAMs im Einsatz haben, die ausschließlich V43 beherrschen.

Was auf keinen Fall geht, ist A43 mit oISDN-Geräten oder B43 mit oPOTS-Geräten. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man das Gerät passend zur Leitung beschafft. Laut Intel (ehemals Lantiq) beherrscht der Modem-Chip VDSL Annex A/B/C. Bei den Bandplänen sollte auch soweit Alles unterstützt werden, das in der freien Wildbahn zu finden ist.

Ciao, Georg

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“