FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
plumpsack
Beiträge: 41
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23

FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von plumpsack » 17 Apr 2018, 18:23

Hallo,

auf der Internetseite:

https://www.lancom-systems.de/loesungen ... loesungen/

wird beschrieben was geht.

Leider gibt es keine weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Wie versendet man über den 883 (digital, also per LAN) ein Fax und wie wird es auf einem 884 empfangen und umgekehrt?

LANCapi gibt es ja bei den Geräten nicht mehr.

Welche Schnittstelle wird da jetzt benutzt?

Eingesetzte Betriebssysteme: Ubuntu 16.04/18.04 sowie MS-Windows7 in VirtualBox
Alternative Hardware: LC-1722/1723

Danke für die Informationen vorab.

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4253
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von Jirka » 17 Apr 2018, 20:24

ISDN ist auch digital. (Weil Du schreibst "digital, also per LAN".)
Über LAN ist die Schnittstelle SIP.
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

plumpsack
Beiträge: 41
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von plumpsack » 17 Apr 2018, 21:38

Ich steh da gerade auf'm Schlauch ...

Wie empfange ich am 884 via SIP ein FAX, bzw. wie sende ich via SIP ein FAX?

Hast du da evtl. eine Dokumentation zum nachlesen?

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4253
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von Jirka » 17 Apr 2018, 22:46

Hallo plumpsack,
plumpsack hat geschrieben:Wie empfange ich am 884 via SIP ein FAX, bzw. wie sende ich via SIP ein FAX?
sorry, ich verstehe die Frage nicht. Der Link, den Du da angegeben hast, da sind doch so schöne Abbildungen.
Also Faxgerät anschließen, also je nach LANCOM per analog, ISDN oder eben LAN/SIP und Fax abschicken.
Ich sehe gerade, Du fragtest konkret nach "via SIP". Ja, dazu erstellst Du am LANCOM einen SIP-Benutzer und konfigurierst ihn auf den Typ Fax (sofern der LANCOM per SIP rausgeht, bei ISDN rate ich davon ab, weil, wie hier (Link) zu sehen, der LANCOM sonst per Dienstmerkmal Fax rausgeht und viele Geräte nehmen dann nicht ab). Per SIP meldest Du Dich am LANCOM wieder an. Das kann eine Telefonanlage sein, an der das Faxgerät hängt, das kann eine Telefonanlage sein, die Faxe empfängt und per E-Mail versendet, das kann ein LANCOM sein, an dem das Fax hängt oder ein anderer LANCOM, der LANCAPI macht, das kann eine FRITZ!Box sein, an dem das Fax hängt, das kann ein Faxgerät mit Ethernetanschluss sein, wie es das mal von Sagem (IP PhoneFax) gab oder ein ATA-Adapter wie es ihn in unterschiedlichen Ausführungen gibt, an dem das Faxgerät hängt.
plumpsack hat geschrieben:Hast du da evtl. eine Dokumentation zum nachlesen?
Nö, sorry, da habe ich keine Ahnung, ob es da Dokus gibt. Meinst Du von LANCOM? Da gibt es ein Referenzmanual. Oder auch so ein VoIP-Benutzerhandbuch.

Viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

plumpsack
Beiträge: 41
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von plumpsack » 18 Apr 2018, 19:15

Jirka hat geschrieben: Ich sehe gerade, Du fragtest konkret nach "via SIP".
Nene, das mit dem SIP kam von dir.

In dem Link von Lancom steht was mit "XCAPI" und da Capi nicht mehr unterstützt wird ist das sehr verwirrend.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von MoinMoin » 19 Apr 2018, 10:36

Moin plumpsack!

Dann hättest du eventuell mal bei XCAPI nachsehen sollen.

XCAPI stellt unter Windows nach oben die CAPI-Schnittstelle zur Verfügung und kommuniziert im LAN per SIP.

Ciao, Georg

plumpsack
Beiträge: 41
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von plumpsack » 20 Apr 2018, 17:30

Hallo Georg,

bei http://www.xcapi.com/ steht etwas von te-systems.de -> Ist die Firma für die Lancom "Werbung" macht.

Also kein "Standard".

Bei den AVM-Boxen gibt es zumindest "Roger Router", unter Linux, um zu faxen.

Ich dachte etwas ähnliches gibt es auch für die Lancom-Router.

Liege ich da jetzt so falsch?

Das mit dem T.38 und dem T.30 hatte ich mir angeguckt.

Aber ich möchte jetzt ungern "mit Kanonen auf Spatzen schießen" und mir hier ein Asterix und Hylafax installieren nur um ab und zu mal ein Fax zu versenden bzw. zu empfangen.

Gibt es da keine einfache Lösung für die neuen ALL-IP-Lancom-Router um mit einer einfachen Softfaxlösung zu arbeiten, also PC->Lancom-Router->Lancom-Router ->PC, egal ob T.38 oder T.30?

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von MoinMoin » 07 Mai 2018, 18:00

Moin, moin!

LANCOM hat keine Softfax-Lösung mit Anbindung an den VCM. Die bisherige Lösung (LANCAPI) gab es nur für Windows und die erfordert eine Anbindung des Routers per ISDN ans Telefonnetz.

Ciao, Georg

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1657
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von MoinMoin » 17 Mai 2018, 17:35

Moin, moin!

Hat sich das hier <http://voip-guru-de.blogspot.de/2016/01 ... ndows.html> mal jemand angesehen? Das wäre sozusagen ein SIP/T.38 FAX-Modem für Windows. Taugt die Lösung was?

Ciao, Georg

Fourty2
Beiträge: 65
Registriert: 06 Jan 2005, 14:56

Re: FAX - "digital" senden und empfangen beim LC-883/884

Beitrag von Fourty2 » 18 Mai 2018, 00:18

Interessant nur, wenn man den gewohnten Faxserver weiter laufen lassen will, aber keinen 1783 (S0-Kopplung) oder alten Lancom als CAPI-Server zur Verfügung hat.

Wobei natürlich die Frage bleibt, ob die gewohnte Software dann mit dem Konstrukt zusammen arbeiten will.

Für neue (Klein-)Projekte würde ich eher einen RPi2 an den Lancom klemmen (das spart das Netzteil) und ein Asteriskchen samt Faxlösung darauf installieren.

Stefan

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“