Lancon 7111 - 100% CPU-Last bei Senden in VPNs

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
tgrabosch
Beiträge: 7
Registriert: 17 Aug 2009, 14:28

Lancon 7111 - 100% CPU-Last bei Senden in VPNs

Beitrag von tgrabosch » 17 Aug 2009, 14:42

Ich habe hier einen Lancom 7111 der per 100 Mbit an das Internet angebunden ist. Dieser Router hält ca. 43 VPN-Verbindungen. Laut Datenblatt soll er ja einen Durchsatz bis zu 66 Mbit schaffen. Nur habe ich folgendes Problem.

Bei ca. 10-11 Mbit in sendender Richtung geht die CPU-Last auf 100% und der Router fängt an VPN-Verbindungen abzubauen da scheinbar die Rechnenleistung nicht mehr ausreicht um diese zu halten.
Weiterhin sind die 10-11 Mbit einfach viel zu wenige. Laut Support sollten weder die 43 VPN-Kanäle ein Problem sein aber die Übertragungsrate sollte deutlich höher liegen.

Leider hat der Support auch keine wirkliche Antwort für mich. Das Problem wird analysiert. Ich stehe aber unter enormem Zeitdruck und deshlab wollte ich hier mal fragen ob jemand schon einmal ein solches Problem hatte oder in welche Richtung ich mit einer eigenen Analyse gehen kann?

Firmeware ist: 7.60.0160Rel.

Ich bin für jeden Tipp sehr dankbar.

Benutzeravatar
alf29
Moderator
Moderator
Beiträge: 5765
Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von alf29 » 17 Aug 2009, 18:01

Moin,

Was für eine Paketlänge verwendet die Applikation denn?
Die 66 MBit gelten für Pakete voller Größe (also etwa 1500
Byte). Bei kleineren Paketen geht's ungefähr linear bergab...

Gruß Alfred
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015

tgrabosch
Beiträge: 7
Registriert: 17 Aug 2009, 14:28

Beitrag von tgrabosch » 17 Aug 2009, 21:15

Danke für die Antwort.

Genaugenommen müssen es wohl 1364 byte sein. Allerdings kann ich die Paketgröße der Applikation nicht beeinflussen. Ich denke mal dann greifen die Settings des Systems. In diesem Fall Win2k3-Server.

Daran habe ich auch schon gedacht.

Auf jeden Fall muss es was mit den VPN-Konfigurationen zu tun haben. Wenn ich das VPN umgehe stiegt auch die Bandbreite.

huether
Beiträge: 15
Registriert: 16 Okt 2006, 23:46
Wohnort: Münchweiler

Beitrag von huether » 19 Mär 2010, 18:17

hast Du im IP-Comp Proposal eine Komprimierung eingeschaltet bei den VPN-Verbindungen (LZS, deflate)?

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“