NAT (Maskierung) zwischen zwei internen Netzen

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Pauli
Beiträge: 232
Registriert: 06 Mär 2006, 16:49

NAT (Maskierung) zwischen zwei internen Netzen

Beitrag von Pauli » 19 Apr 2018, 15:46

Hallo.

Ich habe diverse interne Netze (unterschiedliche VLAN's) auf dem Lancom 1781VA definiert und ich regele den Zugriff via Firewall-Regel erfolgreich. Nun möchte ich den Zugriff in ein bestimmtes Netz maskieren, damit es für die Geräte so aussieht als käme die Anfrage aus dem eigenen Netz. Wie muss ich hier vorgehen?

Netze sind unter IPv4 - Allgemein - IP-Netzwerke definiert und der Zugriff funktioniert ohne spezielle Route zwischen dem 'normalen' INTRANET 192.168.168.0/24 VLAN 1 und dem VOIP 172.16.16.0/24 VLAN 2.

Danke für einen Hinweis,
Pauli

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 5815
Registriert: 08 Nov 2004, 22:26
Wohnort: Aachen

Re: NAT (Maskierung) zwischen zwei internen Netzen

Beitrag von backslash » 19 Apr 2018, 16:58

Hi Pauli,

Maskierung funktioniert nur auf WAN-Verbindungen... d.h. du mußt für das gewünschte Netz eine IPOE-WAN-Verbidnung konfigurieren

Gruß
Backslash

Pauli
Beiträge: 232
Registriert: 06 Mär 2006, 16:49

Re: NAT (Maskierung) zwischen zwei internen Netzen

Beitrag von Pauli » 20 Apr 2018, 08:12

OK+Danke, und schade bzw. bin noch nicht so sicher ob und wie ich das machen soll.

Hintergrund ist die FritzBox (ich weiß ...), die ich nur für Telefonie nutze und die ich damit sie kein Unfug macht in einem separatem VoIP VLAN habe. In dem Moment, wenn ich aus meinem LAN auf die FritzBox im VoIP VLAN zugreife, erkennt die FritzBox dies nicht mehr als Heimnetz. Damit funktioniert scheinbar der Zugriff auf den Callmonitor via Port 1012 nicht mehr.

Jetzt dachte ich eben an Maskierung, aber vielleicht gibt es eine weitere Idee zu dem Thema?

Danke, Pauli

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“