VDSL

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

SaugNix
Beiträge: 1
Registriert: 15 Feb 2017, 13:39

VDSL

Beitrag von SaugNix » 15 Feb 2017, 13:48

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Wir haben gerade VDSL (100Mbit) von Vodafone bekommen und betreiben dort den 1781VA.
Laut LANmonitor ist das Modem verbunden:

Downstream-Rate: 100,2 MBit/s
Upstream-Rate: 41,0 MBit/s

Im Netzwerk bzw. an den Ports des Routers ist das Internet laut DSL Test gerade mal 20 MBit Download und 8 MBit Upload.

Was läuft denn da falsch?

MfG

beki
Moderator
Moderator
Beiträge: 97
Registriert: 16 Jan 2017, 14:09
Wohnort: SHA/BW/DE

Re: VDSL

Beitrag von beki » 17 Feb 2017, 15:06

Hast du den Test über LAN gemacht?

Hast du den Test zu unterschiedlichen Tageszeiten wiederholt?

Hast du sichergestellt, dass kein anderer Datenaufkommen verursacht? Hast du alle anderen Nutzer vom LANCOM getrennt?

Hast du 100MBit/s gebucht? Ich weiß dass bei meiner Freundin 50MBit/s übers DSL Kabel gehen könnten (laut Vodafone Modem), und auch 50MBit/s verhandelt werden, aber nur ~25MBit/s durch die Leitung kommen.

Hier gibt es viele potentielle Ursachen, und ich behaupte das LANCOM gehört nicht dazu -- es sei denn du hast bewusst IPv4 QoS in der Firewall konfiguriert.

JanK
Beiträge: 5
Registriert: 24 Feb 2015, 10:26

Re: VDSL

Beitrag von JanK » 24 Mär 2017, 02:03

ich habe hier einen 1781VA an einer VDSL2 (100mbit Vectoring) Leitung der Telekom.
Diese liefert ohne von den Standardeinstellungen abzuweichen gut 90mbit+ downstream und 30mbit+ upstream. (letzte Messung 93/36)

Es laufen hier also neben einigen Clients die Telefonie, 5 gehaltene VPN Verbindungen und einige Server.
Intern läuft DHCP und DNS drauf.

Das Gerät von den Werkseinstellungen her sollte also keine Probleme Produzieren
Es gibt leider hier viele verschiedene Möglichkeiten .. angefangen bei unzureichend guten Kabeln bis eben hin zu miserabler Leistung der Leitung die gebucht wurde.

2 Vorgehensweise die ich asn Herz legen kann
1) Trace über Lancom Tools die Verbindung und schicke ein Supportticket mit diesem Trace und deiner Fehlerbeschreibung (Die Antworten vielleicht erst in 2 Wochen aber ich habe bisher immer eine Rückmeldung bekommen). Oder eben auch hier im Forum posten.
2) Test deine Leitung wirklich aus. Ich habe das erst heute bei einem meiner Kunden gemacht (Riesige Probleme mit Kabel Leitung) mit einem neuen raspberry PI3. Direkt an den Gateway Router dran und Jede Stunde speedtest und dann habe ich mir noch ein Perlscript zusammengehackt für DNS abfragen und Ping ausgaben alle 5 Minuten um Erreichbarkeit und Verluste ausfindig zu machen.
Für das Pingen kann ich auch Smokeping empfehlen aber die machen eben Graphen und ich habe in der FAQ keine Textuelle Ausgabe gefunden die man selber durchforsten kann ansonsten nett.
Muss jetzt kein Raspberry sein aber ein Unix System ist bei so SysAdmin Tools meistens besser bedient ;)


Lange Zeiten in der Hotline diverser ISPs haben mich aber leider die Erfahrung gelehrt, dass es meistens nicht am eigenen Gerät liegt sondern an Fehler oder unzureichenden Kapazität die ich hier am Standort auch zu spüren bekommen wenn ab 22 Uhr die Neuverbindungen zuschlagen und die ganze Strasse mal kurz resettet wird :)

MariusP
Beiträge: 986
Registriert: 10 Okt 2011, 14:29

Re: VDSL

Beitrag von MariusP » 24 Mär 2017, 13:00

Hi,
Direkt an den Gateway Router dran und Jede Stunde speedtest und dann habe ich mir noch ein Perlscript zusammengehackt für DNS abfragen und Ping ausgaben alle 5 Minuten um Erreichbarkeit und Verluste ausfindig zu machen.
Seit ca nem Jahr gibt es den SLA(ServiceLevel-Agreement)-Monitor ab der 9.20. https://www.lancom-systems.de/docs/LCOS ... nitor.html
Der bietet genau diese Möglichkeiten mit Schwellwerten usw.
Gruß
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Ein Optimist, mit entäuschten Idealen, hat ein besseres Leben als ein Pessimist der sich bestätigt fühlt.

Kurzerhh
Beiträge: 1
Registriert: 08 Dez 2014, 16:36

Re: VDSL

Beitrag von Kurzerhh » 24 Mai 2017, 15:22

Habe ein ähnliches Phänomen. Besitze ein1681 V Firmware 9.24 RU4 50Mbit Leitung erreiche mit dem Lancom nur 12Mbit. Wechsel auf Speedport 50Mbit.
Der 1691V ist leer, also Werksresett und dann nur den Internetzugang eingerichtet mit T-Entertain mit BNG. Dahinter Notebook mit Kabel, mehr nicht.
Zuvor war ein Telekomtechniker da, wodurch ich erfahren habe das ich auf BNG umgestellt wurde, dieser hat mit seinem Gerät 109Mbit gemessen.
Suche nach einer Lösung oder um Hilfe. Ticket liegt auch schon bei Lancom.

MfG
Kurzerhh

Christoph_vW
Beiträge: 274
Registriert: 02 Mai 2011, 09:47
Wohnort: Bautzen
Kontaktdaten:

Re: VDSL

Beitrag von Christoph_vW » 24 Mai 2017, 16:25

Kurzerhh hat geschrieben:Habe ein ähnliches Phänomen. Besitze ein1681 V Firmware 9.24 RU4 50Mbit Leitung erreiche mit dem Lancom nur 12Mbit. Wechsel auf Speedport 50Mbit.
Der 1691V ist leer, also Werksresett und dann nur den Internetzugang eingerichtet mit T-Entertain mit BNG. Dahinter Notebook mit Kabel, mehr nicht.
Zuvor war ein Telekomtechniker da, wodurch ich erfahren habe das ich auf BNG umgestellt wurde, dieser hat mit seinem Gerät 109Mbit gemessen.
Suche nach einer Lösung oder um Hilfe. Ticket liegt auch schon bei Lancom.

MfG
Kurzerhh
Der 1681V kann kein Vectoring...
9100+ VPN, 7100+ VPN, 7100 VPN, 22x 1781AW, 12x 1781VAW, 2x 1781EF, 1x 1781EW, 9x 1780EW-4G, 3x L-452agn, 1x L-322agn, 2x OAP 821, 1x OAP-822, 1x OAP-321

Koppelfeld
Beiträge: 784
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: VDSL

Beitrag von Koppelfeld » 24 Mai 2017, 18:40

SaugNix hat geschrieben: Downstream-Rate: 100,2 MBit/s
Upstream-Rate: 41,0 MBit/s

Im Netzwerk bzw. an den Ports des Routers ist das Internet laut DSL Test gerade mal 20 MBit Download und 8 MBit Upload.

Was läuft denn da falsch?
Firmware verkackt, weil alles im "Cloud"-Rausch ist.
Unter Config/DSL-Interfaces sind u.U. viel zu kleine, quasi-zufällige Transferraten hinterlegt.
Wenn die konfiguriert sind, dann funktioniert auch das WAN wieder.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1650
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: VDSL

Beitrag von MoinMoin » 29 Mai 2017, 12:24

Moin Koppelfeld!
Koppelfeld hat geschrieben:Firmware verkackt, weil alles im "Cloud"-Rausch ist.
Das wohl eher nicht.
Koppelfeld hat geschrieben:Unter Config/DSL-Interfaces sind u.U. viel zu kleine, quasi-zufällige Transferraten hinterlegt.
Wenn die konfiguriert sind, dann funktioniert auch das WAN wieder.
Wo genau meinst du jetzt? Auf der Kommandozeile gibt es den Pfad nicht.

Ciao, Georg

Koppelfeld
Beiträge: 784
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: VDSL

Beitrag von Koppelfeld » 29 Mai 2017, 15:28

Hallo !
MoinMoin hat geschrieben:
Koppelfeld hat geschrieben:Unter Config/DSL-Interfaces sind u.U. viel zu kleine, quasi-zufällige Transferraten hinterlegt.
Wenn die konfiguriert sind, dann funktioniert auch das WAN wieder.
Wo genau meinst du jetzt? Auf der Kommandozeile gibt es den Pfad nicht.
Ich nehme 'mal (beim Kunden vor Ort) das Webinterface und hoffe, daß hier ein 'xwd' klappt:
Im angehängten Bild waren, nach Neuanlage der Internetverbindung 2 (externes Modem) mit dem WIZARD sehr geringe Downstreams konfiguriert - so in Fernschreiberrate - , weiß der Teufel, wo die herkamen. Dieses Phänomen hatte ich jetzt schon ein paar Mal.

Wenn man weiß, wo man gucken muß ist das kein Problem.
Dateianhänge
dsl.gif
dsl.gif (50.04 KiB) 1171 mal betrachtet

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1650
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: VDSL

Beitrag von MoinMoin » 29 Mai 2017, 16:55

Moin Koppelfeld!
Koppelfeld hat geschrieben:Im angehängten Bild waren, nach Neuanlage der Internetverbindung 2 (externes Modem) mit dem WIZARD sehr geringe Downstreams konfiguriert - so in Fernschreiberrate - , weiß der Teufel, wo die herkamen. Dieses Phänomen hatte ich jetzt schon ein paar Mal.
Ich nehme an Internet-Wizard und LANconfig? Und natürlich nur in einem von 100 Fällen?

Ciao, Georg

Koppelfeld
Beiträge: 784
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: VDSL

Beitrag von Koppelfeld » 29 Mai 2017, 17:54

Moinsen,
MoinMoin hat geschrieben:Moin Koppelfeld!
Koppelfeld hat geschrieben:Im angehängten Bild waren, nach Neuanlage der Internetverbindung 2 (externes Modem) mit dem WIZARD sehr geringe Downstreams konfiguriert - so in Fernschreiberrate - , weiß der Teufel, wo die herkamen. Dieses Phänomen hatte ich jetzt schon ein paar Mal.
Ich nehme an Internet-Wizard und LANconfig? Und natürlich nur in einem von 100 Fällen?
Pfui, eine üble Beleidigung. Natürlich nicht LANconfig, sondern das Webinterface.
Und ich bin mir ziemlich sicher, daß, seit Release 9.24, die
Wahrscheinlichkeit, daß sich solche Zahlen "verirren", bei etwa 50% liegt.

Was mich noch mehr wundert:
Sie behindern den Download auch dann, wenn kein QoS konfiguriert ist.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1650
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: VDSL

Beitrag von MoinMoin » 29 Mai 2017, 18:39

Moin Koppelfeld!
Koppelfeld hat geschrieben:Pfui, eine üble Beleidigung. Natürlich nicht LANconfig, sondern das Webinterface.
Und ich bin mir ziemlich sicher, daß, seit Release 9.24, die
Wahrscheinlichkeit, daß sich solche Zahlen "verirren", bei etwa 50% liegt.
Das wäre ein übler Bug. Aber immerhin, so sollte er nachstellbar sein.
Koppelfeld hat geschrieben:Was mich noch mehr wundert:
Sie behindern den Download auch dann, wenn kein QoS konfiguriert ist.
Sie behindern nicht den Download, sie verzögern den Upstream. Wenn die Tx-Datenrate auf dem Interface über der Leitungsrate liegt, dann muß das Modem zwangsläufig Pakete verwerfen. Das wären dann z.B. ACKs oder VPN-Poll-Pakete. Hatten wir früher viel Ärger mit, daher ist die Bandbreiteneinstellung ans Interface gekommen.

Ciao, Georg

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1650
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: VDSL

Beitrag von MoinMoin » 01 Jun 2017, 15:06

Moin Koppelfeld!

Hast du den Bug eigentlich schon bei LANCOM gemeldet?

Ciao, Georg

Koppelfeld
Beiträge: 784
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: VDSL

Beitrag von Koppelfeld » 01 Jun 2017, 21:38

Hallo,
MoinMoin hat geschrieben:Hast du den Bug eigentlich schon bei LANCOM gemeldet?
Ich mußte schubweise arbeiten, in der Menge gar nicht gut für den Teint.

Vergessen habe ich die Angelegenheit aber nicht.
Für eine Bugmeldung sind meine Informationen aber auch sehr spärlich:
- Es passiert oft dann, wenn ein bereits bestehender {A|V}DSL - Anschluß mit integriertem Modem durch IPoE ersetzt oder ergänzt wird. Aus Faulheit nehme ich den "Web-Wizard", und der schreibt sehr geringe Raten in die Schnittstellenbeschreibung, krumme Zahlen, weiß der Deinem, wo er die hernimmt.

Ich würde das gerne einmal mit Jirka und cpuprofi diskutieren und wir reichen dann gern einen Bugreport ein.

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4199
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: VDSL

Beitrag von Jirka » 02 Jun 2017, 03:21

Koppelfeld hat geschrieben:Ich würde das gerne einmal mit Jirka und cpuprofi diskutieren und wir reichen dann gern einen Bugreport ein.
Da brauchen wir keine Diskussionsrunde ansetzen :wink:

Ich habe hier jetzt gerade einen 1781VA stehen gehabt, Firmware 9.24.0252.
Im Gerät wird mit WEBconfig -> Setup-Wizards -> Internet-Verbindung einrichten eine IPoE-Verbindung erstellt (IPv4, Ethernet-Interface, ETH x, Deutschland, IPoE, ...).
Anschließend stehen im DSL-Interface die Up- und Downstreamraten (2176 kbit/s, 2176 kbit/s, Ext. Overhead 12 Byte) vom 2,5-er Kupfer EthernetConnect/CompanyConnect.
Georg, trägst Du es dann als Bug ein?
Koppelfeld hat geschrieben:krumme Zahlen, weiß der Deinem, wo er die hernimmt.
Wer dafür verantwortlich war, dass diese Werte da im Assistenten* landeten, erzähle ich Dir lieber nicht :roll:

Viele Grüße,
Jirka

*) im Assistenten für EthernetConnect/CompanyConnect, nicht im Assistenten für IPoE, da sind sie jetzt durch einen Fehler gelandet
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“