VP-100 vom Mac mit OSX Lion nicht erreichbar

Forum zum LANCOM VP-100 VoIP Phone und zum LANCOM Advanced VoIP Client

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Alfred
Beiträge: 80
Registriert: 16 Dez 2004, 19:14

VP-100 vom Mac mit OSX Lion nicht erreichbar

Beitrag von Alfred » 19 Mär 2012, 17:39

Hallo,

ich habe hier ein Problem mit unseren VP-100 Telefonen, genauer gesagt wohl eher mit OSX Lion...

Wir haben hier einige VP-100 Telefone die über einen LC1723 betrieben werden. "Hinter" den Telefonen, also am Ethernet Port des Telefons hängt jeweils ein Netzwerkdrucker.

Nun bekam ich in letzter Zeit immer öfter die Meldung, das einzelne Leute mit ihren Mac's nicht mehr drucken konnten, sie bekamen keine Verbindung mehr zu unseren Netzwerkdrucken, die allesamt hinter einem VP-100 hängen.

Die Funktion der Telefone an sich ist Ok, Windows-Client's aller Arten haben auch keinerlei Probleme.

Nach einigen Wochen der Problemsuche habe ich nun folgendes festgestellt:
Es schein keine Netzwerkkommunikation zwischen einem VP-100 und einem frisch installierten OSX Lion möglich zu sein. Noch nicht mal pingen kann ich die Telefone.

Das nächste Kuriosum ist, dass Problem besteht nicht bei Mac's die von Snow Leopard auf Lion upgedated wurden, Nur bei Geräten die mit Lion ausgeliefert oder wo es neu installiert wurde...
Ich habe heute auf einem 13" MacBook Pro von einem Kollegen Lion neu installiert, es wurde letztes Jahr von Snow Leopard auf Lion upgedated und lief einige Monate einwandfrei. Nach der Neuinstallation heute, wie erwartet, ist keine Kommunikation mit dem Drucker möglich. Entferne ich das Telefon "zwischen" dem Mac und dem Drucker ist das Problem sofort verschwunden.

Kann sich da jemand einen Reim drauf machen?

Gruß
Alfred

kelm
Beiträge: 55
Registriert: 11 Jan 2009, 00:41

Beitrag von kelm » 23 Mär 2012, 10:50

Hallo,

der Fall klingt ähnlich wie das, was mir gestern aufgefallen ist - nur andersherum. Bei mir hängt ein iMac mit Snow Leopard am Telefon und der bekommt keine Verbindung. Mit dem (gleichen) Kabel direkt in den Switch oder Router geht es einwandfrei.

Meine Hoffnung ist, dass das Phänomen mit QoS und VLAN für die Telefone weg ist. Das habe ich aber bislang noch nicht konfiguriert.

Beste Grüße,

Peter

kelm
Beiträge: 55
Registriert: 11 Jan 2009, 00:41

Beitrag von kelm » 30 Apr 2012, 11:36

Update zu meinem Beitrag oben:

- Das VP-100 hängt an einem Switch-Port und funktioniert normal. Zugriff von z.B. WIndows 7 aufs Webinterface im Telefon geht.
- Mit Snow Leopard (10.6.8) auf einem iMac 11,2 kann ich keine Verbindung zum VP-100 aufbauen. Selbst wenn der Mac direkt am Router hängt und der Internetzugriff vom Mac aus geht - das VP-100 reagiert nicht. Mit anderen Worten: beide Netzwerkports am VP-100 scheinen das Problem mit Snow Leopard (und neuer) zu haben.
- Ein am gleichen Netz angeklemmter G4 mit Leopard bzw. Tiger kann problemlos auf das VP-100 zugreifen.

QOS und VLAN habe ich derzeit rausgelassen - ohne Ethernetverbindung zum Mac wird das wohl eh nix ändern.

Kann es sein, dass die Interfaces nicht so ganz kompatibel zueinander sind??? Weiss jemand, was für ein Switch-Baustein im VP-100 steckt? Im iMac steckt ein Broadcom BCM5701...

Peter

Benutzeravatar
martinw
Moderator
Moderator
Beiträge: 615
Registriert: 06 Apr 2008, 17:31
Wohnort: Aachen

Beitrag von martinw » 30 Apr 2012, 12:33

Hallo,
Weiss jemand, was für ein Switch-Baustein im VP-100 steckt?
wenn ich mich recht entsinne, stecken dort drin 2x IP101. Bezweifle allerdings, dass es am Ethernet Transceiver liegt.



Gruß,

Martin

Benutzeravatar
alf29
Moderator
Moderator
Beiträge: 5765
Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von alf29 » 01 Mai 2012, 11:14

Moin,

ich erinnere mich duster, daß es da mal einige Geräte mit falschen Widerständen am Ethernet gab.
Ich bin aber nicht sicher, ob die jemals bis zu den Kunden gekommen sind.

Gruß Alfred
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015

Benutzeravatar
martinw
Moderator
Moderator
Beiträge: 615
Registriert: 06 Apr 2008, 17:31
Wohnort: Aachen

Beitrag von martinw » 01 Mai 2012, 11:35

Hallo,
falsche Widerstände am Ethernet
richtig, da war mal was. Das macht sich aber nur bei extremen Kabellängen im Grenzbereich der zulässigen 100m bemerkbar.



Gruß,

Martin

kelm
Beiträge: 55
Registriert: 11 Jan 2009, 00:41

Beitrag von kelm » 02 Mai 2012, 09:13

Hallo,

die Kabellänge zwischen meinen Geräten liegt bei < 2m. Da wird das eher nichts ausmachen.

Beste Grüße,

Peter

kelm
Beiträge: 55
Registriert: 11 Jan 2009, 00:41

Beitrag von kelm » 02 Mai 2012, 21:47

Hallo,

Kleiner Nachtrag: Übers VPN komme ich mit Snow Leopard ohne Probleme auf das Webinterface im VP-100... seltsam, seltsam...

Viele Grüße,

Peter

Antworten

Zurück zu „Alle Fragen zum Thema LANCOM VoIP Clients (VP-100, Advanced VoIP Client)“