VP100 gegen Sipgate geht, gegen Telekom jedoch nicht

Forum zum LANCOM VP-100 VoIP Phone und zum LANCOM Advanced VoIP Client

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
djmac
Beiträge: 22
Registriert: 29 Sep 2005, 08:35
Wohnort: Bayreuth

VP100 gegen Sipgate geht, gegen Telekom jedoch nicht

Beitrag von djmac » 20 Sep 2017, 15:23

Hallo zusammen,
ja es gibt sie noch - die Dinosaurier die mit einem (besser zwei) VP-100 arbeiten.... und ich rechne mir auch keine großen Chancen mehr auf Hilfe aus. Aber kurz zur Historie:
Ich bin gerade daheim dabei mein Netzwerk umzustellen. Der eine 1783VAW soll hinter eine Sophos-Firewall wandern und dort nur die Telefonie übernehmen - da sind noch vier Jahre Warranty-Advanced drauf, deswegen ist es zu schade ihn auszumustern :-). Bislang ist der Aufbau Sophos -> Lancom -> Telefone nur eine parallele Testumgebung zum jetzigen Produktivnetz mit einem 1783VAW (separates Gerät) der alles als Gateway übernimmt. Sobald alles rennt wird das DSL umgesteckt und weitergemacht.

Richte ich auf dem 1783 meine Telekom-Telefonnummer ein und leite sie an ein angeschlossenes analoges Schnulofon weiter kann ich reinwärts wie rauswärts problemlos telefonieren. Konfiguriere ich die Telefonnummer an das angebundene VP100 kann ich nur rauswärts telefonieren. Bei eingehenden Anrufen klingelt es auf dem VP100, aber in dem Moment in dem ich abhebe habe ich auf beiden Seiten ein Besetzt-Zeichen.
Konfiguriere ich das VP100 standalone direkt auf die Telekom ohne Umweg über den Router zeigt sich das selbe Verhalten, richte ich jedoch (m)einen Sipgate-Account auf dem Telefon ein funktioniert es wie gewünscht.

Der Sophos Support hat auch schon auf die Firewall geschaut und gesehen dass die VP100 beim Abheben ein BUSY-Signal senden, kann sich das aber auch nicht erklären weil wir keinerlei Regelverletzungen oder Protokolleinträge haben.

Was macht die Telekom anders als Sipgate? Die letzte (aktuelle kann man ja nicht sagen) Firmware ist auf beiden VP100 drauf.


Gruß und Danke für das Brainstorming

Uli

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1614
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: VP100 gegen Sipgate geht, gegen Telekom jedoch nicht

Beitrag von MoinMoin » 22 Sep 2017, 14:17

Moin, moin!

Du könntest mal versuchen, in der Konfiguration des VP100 alle Codexs bis auf G.711 aLaw rauszunehmen. Allerdings glaube ich nicht, das die Codecliste das Problem ist.

Ansonsten: Callmanager-Trace, eventuell noch SIP-Packet-Trace.


Ciao, Georg

djmac
Beiträge: 22
Registriert: 29 Sep 2005, 08:35
Wohnort: Bayreuth

Re: VP100 gegen Sipgate geht, gegen Telekom jedoch nicht

Beitrag von djmac » 25 Sep 2017, 08:53

Hallo Georg,
danke für die Antwort.
Ich habe das am Wochenende mal ausprobiert und die Codecs rausgeworfen, es hat aber keine Änderung des Verhaltens gebracht.
Als nächstes probiere ich mal einen Trace.

Gruß

Uli

djmac
Beiträge: 22
Registriert: 29 Sep 2005, 08:35
Wohnort: Bayreuth

Re: VP100 gegen Sipgate geht, gegen Telekom jedoch nicht

Beitrag von djmac » 08 Nov 2017, 16:29

Hallo nochmal,
kurze Info zur Thematik:
Nach Erstellung des Traces und Kontrolle durch den Lancom-Support sendet die Telekom kurz nach der Annahme des Rufes ein BUSY-Signal. Sipgate tut nichts derartiges... Damit ist Lancom außen vor und (wohl) unschuldig an dem Verhalten. Ich versuche mal mein Glück beim Telekom-Support (hüstel...)

Gruß

Uli

Antworten

Zurück zu „Alle Fragen zum Thema LANCOM VoIP Clients (VP-100, Advanced VoIP Client)“