Scripting gibt Werte aus, obwohl sie d. Defaultwerten entspr

LCOS/LCMS Release Update Betatest: Um den Benutzern des LANCOM-Forum.de schon vor der finalen Freigabe eines Release Update die Möglichkeit zu geben gemeldete Fehler und Verbesserungen zu testen, wird dieser Bereich ins Leben gerufen. Hier werden nun in regelmäßigen Abständen neue LCOS und LCMS Versionen als Betatest-Varianten abgelegt.

Wichtig, bitte beachten: Rückmeldungen zu den Versionen sind im Forum sehr willkommen, aber bitte auch nur ausschliesslich im Forum. Bitte keine Fragen zu den hier angebotenen Vorabversionen direkt an den LANCOM Support stellen!

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4082
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Scripting gibt Werte aus, obwohl sie d. Defaultwerten entspr

Beitrag von Jirka » 11 Jun 2017, 16:12

Hallo,

ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das Problem im LCOS oder in LANconfig liegt. Weil es nach der Benutzung mit LANconfig auftritt, habe ich mich entschieden, das hier rein zu stellen.

Beim Scripting geht es ja oftmals darum, dass man nur die von den Defaultwerten abweichenden Einstellungen ausgeben und sehen/verarbeiten möchte. Je mehr Werte insgesamt erscheinen, je mehr muss man letztlich durchschauen, wenn man z. B. Konfigübernahmen macht (und im vornherein bereits gewisse Sachen ausfiltern will, oder die Sachen auf die wirklich entscheidenden Werte beschränken will). Leider gibt der readscript-Befehl auf der Konsole aber "nach einer gewissen Zeit" viele Werte aus, die erstens den Defaultwerten entsprechen und die man zweitens auch niemals geändert hat. Ich habe mich schon längere Zeit gefragt, wie das kommt, hatte eine Zeit lang "flash no/yes" in Verdacht, aber nun scheint festzustehen, dass nach dem Auslesen der Konfig mit LANconfig und dem Wiedereinspielen einige Werte, die eigentlich nach wie vor den Defaultwerten entsprechen, als von den Defaultwerten abweichend ausgegeben werden. Und das nervt...

LANconfig ist Version 10.10.0045, LCOS ist 9.24.0252, das Problem trat aber auch schon mit älteren Versionen auf.

So muss man sich das vorstellen:

Code: Alles auswählen

# Script (9.24.0252 / 17.05.2017) (0x0420411c,IDs:2,3,4,8,e,15,1a,2b;0x0c0000e3)

lang English
flash No

set /Setup/WAN/RADIUS/L2TP-Server-Hostname ""
set /Setup/WAN/RADIUS/L2TP-Loopback-Address ""
set /Setup/WAN/RADIUS/L2TP-Attribute-Values ""
set /Setup/WAN/RADIUS/L2TP-Secret ""
set /Setup/WAN/RADIUS/L2TP-Password ""
set /Setup/VPN/myVPN/Device-Hostname ""
set /Setup/VPN/myVPN/E-Mail-Address ""
set /Setup/VPN/myVPN/Remote-Gateway ""
set /Setup/VPN/IKEv2/RADIUS/Authorization/Password ""
set /Setup/Charges/Charging-Email ""
set /Setup/DNS/Domain "intern"
set /Setup/DNS/Syslog/Log-Server-Address ""
set /Setup/DNS/Syslog/Loopback-Addr. "INTRANET"
set /Setup/Config/License-Expiry-Email ""
set /Setup/Interfaces/Modem/Echo-Off-Command "E0"
set /Setup/Interfaces/Modem/Reset-Command "&F"
set /Setup/Interfaces/Modem/Init-Command "L0X1M1S0=0"
set /Setup/Interfaces/Modem/Request-ID "I6"
set /Setup/Interfaces/Modem/Init.-Dial ""
set /Setup/Interfaces/Modem/Dial-Command "DT"
set /Setup/Interfaces/Modem/Init.-Answer ""
set /Setup/Interfaces/Modem/Answer-Command "A"
set /Setup/Interfaces/Modem/Disconnect-Command "H"
set /Setup/Interfaces/Modem/Escape-Sequence "+++"
set /Setup/RADIUS/Dyn-Auth/Default-Realm ""
set /Setup/RADIUS/Dyn-Auth/Empty-Realm ""
set /Setup/LBS/Description ""
set /Setup/LBS/LBS-Server-Address ""
set /Setup/LBS/Loopback-Address ""
set /Setup/LBS/User-Name ""
set /Setup/LBS/Password ""
set /Setup/Provisioning-Server/Url ""
set /Setup/Provisioning-Server/Update-server "profile.gigaset.net/device"
set /Setup/Autoload/License/URL "https://www2.lancom.de/newoptionreg.nsf/RegOpt"
set /Setup/Autoload/License/Loopback-address ""
set /Setup/Autoload/License/Company ""
set /Setup/Autoload/License/Last-name ""
set /Setup/Autoload/License/First-name ""
set /Setup/Autoload/License/Street-and-number ""
set /Setup/Autoload/License/Post-code ""
set /Setup/Autoload/License/City ""
set /Setup/Autoload/License/Country ""
set /Setup/Autoload/License/Email-address ""
set /Setup/CWMP/Data-Model TR-181

flash Yes

# done
exit
Ok, der Provisioning-Update-Server kann jetzt ausgegeeben werden, weil sich dieser im Default inzwischen tatsächlich verändert hat, und TR-181 wird glaube ich auch nach einem Reset schon fälschlich ausgegeben, aber von diesen kleineren Abweichungen in diesem Beispiel abgesehen, stehen ja wohl jede Menge Werte hier im readscript, die da eigentlich nicht reingehören...

Ich sehe das als Bug an und würde darum bitten, dass das mal gefixt wird.

Vielen Dank und viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1614
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: Scripting gibt Werte aus, obwohl sie d. Defaultwerten en

Beitrag von MoinMoin » 12 Jun 2017, 11:51

Moin Jirka!

Der sollte zumindest ab der 10.10 behoben sein. Ist ein Fehler im LCOS, der nur bei Strings auftritt.

Ciao, Georg

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4082
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Scripting gibt Werte aus, obwohl sie d. Defaultwerten en

Beitrag von Jirka » 12 Jun 2017, 12:28

Hallo Georg,

aha. Schön. Kann das in der 9.24 dann auch noch gefixt werden?

Vielen Dank und viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Antworten

Zurück zu „Feedback LCMS Release Update Betatest“