Änder. an der VLAN-Provider-List erst nach Neustart wirksam

LCOS/LCMS Release Update Betatest: Um den Benutzern des LANCOM-Forum.de schon vor der finalen Freigabe eines Release Update die Möglichkeit zu geben gemeldete Fehler und Verbesserungen zu testen, wird dieser Bereich ins Leben gerufen. Hier werden nun in regelmäßigen Abständen neue LCOS und LCMS Versionen als Betatest-Varianten abgelegt.

Wichtig, bitte beachten: Rückmeldungen zu den Versionen sind im Forum sehr willkommen, aber bitte auch nur ausschliesslich im Forum. Bitte keine Fragen zu den hier angebotenen Vorabversionen direkt an den LANCOM Support stellen!

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4082
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Änder. an der VLAN-Provider-List erst nach Neustart wirksam

Beitrag von Jirka » 31 Dez 2017, 20:26

Hallo zusammen,

Firmware 9.24.0344

Änderungen an der /Setup/WAN/VLANs/Provider-List sind erst nach einem Neustart wirksam. Da hilft es auch nicht die Verbindung zu trennen oder eine neue Gegenstelle anzulegen. Einziger Workaround: Ein existierender Eintrag muss erst gelöscht werden und wird dann mit geändertem Wert in der Spalte VLAN-IDs geschrieben.

Wie kann das sein?

Hintergrund: Ein Kunde von mir war seit anderthalb Wochen offline (auf's PADI kam kein PADO). Die Telekom war vor Ort und kontrollierte die Konfiguration und sagte zu mir ich müsse da VLAN 7 einstellen, sonst ginge das nicht. Meinem Einwand, dass die WAN-Verbindung vor der Störung mit VLAN 0 lief und dass der LANCOM auch automatisch mit VLAN 7 probiert, entgegnete man mit dem Argument "es würde jetzt alles umgestellt" und wenn ich es nicht auch umstellen würde, könne man mit der Störungsbeseitigung nicht fortfahren. Ich musste also, was der Telekom-Techniker geprüft hatte, den VLAN-Tag in der Gegenstelle mit 7 angeben. Insgeheim dachte ich mir aber, lass den qatschen, Du stellst über die VLAN-Provider-List einfach 0 ein (oder 0,7), so dass wenn die 7 nicht greift, da dann auch mit der 0 probiert wird. Blöderweise tat es das aber NICHT!!! In der Folge musste ich vorgestern noch mal hinfahren... und ein Trace zeigte keinerlei Versuche mit VLAN 0, obwohl alles richtig konfiguriert war. Daraufhin habe ich die Sache gestern auf dem Schreibtisch nachgestellt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Änderungen in dieser Tabelle erst nach einem Neustart greifen, es sei denn, man löscht einen Eintrag und legt ihn anschließend neu an (mit geänderten VLAN-IDs). Legt man allerdings nur einen Eintrag neu an in dieser Tabelle, also ohne einen gleichnamigen vorher zu löschen, ist auch das wirkungslos, bzw. greift erst nach Neustart. Das ist doch alles sehr komisch, oder? Das entspricht jedenfalls nicht einem Verhalten, wie man es von einem LANCOM-Router erwartet. Von daher bitte ich um Prüfung der Sachlage und einen entsprechenden Fix.

Vielen Dank und viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Benutzeravatar
LoUiS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4868
Registriert: 07 Nov 2004, 19:29
Wohnort: Aix la Chapelle

Re: Änder. an der VLAN-Provider-List erst nach Neustart wirk

Beitrag von LoUiS » 11 Jan 2018, 12:12

Ist in einer der naechsten Builds gefixed.
Dr.House hat geschrieben:Dr. House: Du bist geheilt. Steh auf und wandle.
Patient: Sind Sie geisteskrank?
Dr. House: In der Bibel sagen die Leute schlicht "Ja, Herr" und verfallen dann ins Lobpreisen.

Antworten

Zurück zu „Feedback LCOS Release Update Betatest“