Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Forum zu LANCOM ADSL/ISDN: 821, 1621, 1521 Wireless, 1821 Wireless, 821+, 1721 VPN, 1821+ Wireless ADSL, 1821n Wireless

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 07 Mai 2013, 16:09

Hallo zusammen,

nachdem ich in einem Schwesterthread ja von den Sync-Abbrüchen meines 821+ berichtet habe, habe ich nun testweise ein externes ADSL-Modem angeschlossen und werde beobachten, ob es auch hierbei passieren wird.

Nun habe ich aber noch zwei Fragen dazu:
1. Wie kann ich auf das Webinterface des externen Modems zugreifen, um Sync-Rate etc. auszulesen? Das Modem ist ein Teledat 301 der Telekom, die IP-Adresse des Web-Interfaces lautet 192.168.1.1. Es ist an ETH-4 angeschlossen, welcher zu DSL-1 umkonfiguriert wurde. Das lokale Netz nutzt einen anderen IP-Bereich.

2. Wie und wo kann ich im LCOS auslesen, ob und wann die PPPoE-Verbindung über dieses externe Modem getrennt und wieder neu verbunden wurde? Gibt es da so eine Tabelle, wo dies protokolliert wird? Oder muss ich dazu einen PPP-Trace anfertigen lassen? Das wäre etwas ungeschickt.

Es wäre schön, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

EDIT:
Achso ja, der 821+ ist via VRRP als Standby konfiguriert, vermutlich muss man das doch beim Konfigurieren der Route auf das Modem mit beachten, oder?

Was mich auch noch interessieren würde:
Ist es möglich, bei einer eingerichteten Verbindung einfach zwischen internem Modem oder externem Modem irgendwo "umzuschalten"? Ich habe jetzt die Gegenstelle via Assistent erst komplett entfernt und dann via Assistent über das externe Modem neu eingerichtet. Ich bin mir aber sicher, dass das auch eleganter gehen müsste, bin aber zu wenig im LCOS drin...

Viele Grüße und danke
fildercom.
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

pengels
Beiträge: 32
Registriert: 01 Jan 2013, 13:26

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von pengels » 07 Mai 2013, 19:47

fildercom hat geschrieben:Wie kann ich auf das Webinterface des externen Modems zugreifen, um Sync-Rate etc. auszulesen? Das Modem ist ein Teledat 301 der Telekom, die IP-Adresse des Web-Interfaces lautet 192.168.1.1.
ich glaube, dass du hier etwas durcheinander wirfst. Das Teledat 301 hat kein Webinterface und auch keine IP-Adresse.

Die Verbindungsdetails müssten im LANmanager unter den WAN-Verbindungen aufgeführt sein.
Gruß Peter

Dr.Einstein
Beiträge: 1878
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Dr.Einstein » 07 Mai 2013, 20:03

Hallo fildercom,

- IPoE Verbindung auf dem gleichen Port wie die PPPoE Verbindung anlegen
- Unter den IP-Parametern die IP-Adresse auf 192.168.1.2 und Gateway auf 192.168.1.1 setzen
- Unter IP-Router / Allgemein den Proxy ARP einschalten
- Unter IP-Router / Routing / Routingtabelle einen maskierten Eintrag 192.168.1.1 /32 anlegen

Ansonsten PPP Trace laufen lassen, der ist immerhin am aussagekräftigsten. Ansonsten syslog Nachrichten verschickten lassen.

Das Umschalten von intern auf extern geht relativ einfach, unter Kommunikation / Gegenstellen / Gegenstellen (DSL) die entsprechende
Gegenstelle editieren, Layer PPPoE -> ext. Modem, PPPoEoA -> internes Modem, VPI / VCI-> 1/32 internes Modem; VPI / VCI -> 0/0
externes Modem.

Das sollte es gewesen sein
Gruß Dr.Einstein

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 07 Mai 2013, 20:19

Hallo Dr.Einstein,

danke für die Hilfe.

Ich habe die IPoE-Verbindung nach dem folgenden Schema angelegt:
http://www2.lancom.de/kb.nsf/1275/B4C07 ... enDocument

Am Ende hat er mich gefragt, ob er eine neue Standard-Route anlegen soll. Das habe ich verneint.

Was ich noch nicht so ganz verstehe ist der folgende Punkt:
Dr.Einstein hat geschrieben:- Unter IP-Router / Routing / Routingtabelle einen maskierten Eintrag 192.168.1.1 /32 anlegen
Was muss ich in welches Feld eintragen? Wo gehört die /32 hinein?

Gruß und danke
fildercom.
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Dr.Einstein
Beiträge: 1878
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Dr.Einstein » 07 Mai 2013, 22:37

Ziel-IP: 192.168.1.1
Subnetzmaske: 255.255.255.255
Router: IPoE Verbindung
Maskierung: Intranet / DMZ maskieren
Routing-Tag: 0

(Falls bereits Einträge existieren, besser die IPoE Verbindung einmal kurz über den LanMonitor nach einer Änderung trennen)

Gruß Dr.Einstein

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 5720
Registriert: 08 Nov 2004, 22:26
Wohnort: Aachen

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von backslash » 08 Mai 2013, 11:56

Hi fildercom

du mußt den PPP-Trace nicht mitlaufenlassen, um eine Statistik über die Verbindungen zu erhalten. Die schreibt das LANCOM schon selbst mit und kann unter /Status/Remote-Connections eingesehen werden. Dort schreibt es für die letzten 200 WAN-Verbindungen mit, auf welchem Interface sie liefen, wann sie aufgebaut wurden und wie lange sie aufgebaut waren.

Gruß
Backslash

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 08 Mai 2013, 13:32

So, jetzt erst einmal herzlichen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Ich habe das mit der IPoE-Verbindung nun so konfiguriert und bin nun einen Schritt weiter. Was mir aber auffällt: Wenn ich über die virtuelle VRRP-Adresse online bin, kann ich nicht auf das Modem zugreifen, weil der 821+ via VRRP Standby ist, und mein 1681V der Master. Das Modem ist aber am 821+ angeschlossen.

Ich habe testweise mal als Gateway am PC die echte IP des 821+ eingetragen und siehe da, ich konnte mit 192.168.1.1, Benutzername und Passwort jeweils "admin" (siehe hier: http://www.dellendienst-hofer.de/teledat301/) auf das Modem zugreifen.

Nach wenigen Minuten ist mir die Verbindung zum Modem jedoch wieder verloren gegangen, nun erhalte ich wieder die Fehlermeldung
"Fehler: Verbindung unterbrochen
Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde."

Woran mag das noch liegen? Ich habe wohlgemerkt nichts mehr verändert seitdem...

Tante EDIT sagt, dass ich das Modem jedoch anpingen kann:
Ping wird ausgeführt für 192.168.1.1 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=99
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=3ms TTL=99
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=99
Antwort von 192.168.1.1: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=99

Ping-Statistik für 192.168.1.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 2ms, Maximum = 5ms, Mittelwert = 3ms
Tante EDIT sagt zum Zweiten:
Wenn ich beim 1681V in der Routing-Tabelle einen Eintrag zur 192.168.1.1 anlege und als Router die echte IP des 821+ angebe, dann kann ich selbst wenn ich über die virtuelle IP des VRRP-Verbundes online bin das Modem weiterhin anpingen, jedoch eben nicht mehr das Webinterface erreichen.

Viele Grüße und dankeschön
fildercom.
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Dr.Einstein
Beiträge: 1878
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Dr.Einstein » 08 Mai 2013, 14:02

Schonmal das Modem neugestartet? Vielleicht ist einfach der Webserver abgeschmiert ...
Ist nun wirklich ein altes Modem, evtl. auch mal mit dem IE raufgehen ^^

Gruß Dr.Einstein

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 08 Mai 2013, 16:07

Dr.Einstein hat geschrieben:Schonmal das Modem neugestartet? Vielleicht ist einfach der Webserver abgeschmiert ...
Perfekt, danke, manchmal liegt die Lösung so nahe, dass man gar nichts selbst drauf kommt :mrgreen: :L)

Ich habe mal einen Screenshot angehängt, auffällig ist, dass das Modem eine um 5 dB höhere Downstream-Dämpfung anzeigt als das interne Modem des 821+
Dr.Einstein hat geschrieben:Ist nun wirklich ein altes Modem, evtl. auch mal mit dem IE raufgehen ^^
Stimmt, aber Firefox macht jetzt keine Probleme. Ich habe aktuell leider auch kein neueres Modem zur Verfügung und da es ja nur ein Testaufbau ist, habe ich mir das 301er von meinem Onkel vorübergehend ausgeliehen.

Ich selbst hätte nur noch ältere Modems hier rum liegen, da ist das "Ur-DSL"-Modem von Siemens (das in den ersten Ausführungen noch nicht einmal U-R2-kompatibel war, meines hat extra einen "U-R2"-Aufkleber drauf, damit man es unterscheiden kann). Dann habe ich noch ein Teledat 300 LAN rumliegen (auch Siemens-OEM), sowie ein Teledat 430 LAN, das aber nach jedem Einschaltvorgang den Sync nur für 1 Stunde hält und dann wieder neu syncen muss, keine Ahnung was das hat.

Ja, man sieht an meiner Hardware-Sammlung, dass ich auch schon eine ganze Weile dabei bin und schon viele Generationen kommen und wieder gehen gesehen habe. Auch die guten alten AVM Fritz-Cards für ISA, ISA Plug & Play, PCI und USB liegen hier noch rum, waren doch sehr zuverlässig.

Aber nun genug OT, jetzt bin ich erstmal froh, dass ich nun Zugriff aufs Modem habe und werde beobachten, ob der auch den Sync verliert oder nicht, bevor dann demnächst doch wahrscheinlich ein Umstieg auf einen 1781A oder 1781VA bevorsteht.

Viele Grüße und danke
fildercom.
Dateianhänge
DSL Modem Information Teledat 301 ohne MAC.png
DSL Modem Information Teledat 301 ohne MAC.png (25.75 KiB) 1975 mal betrachtet
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 09 Mai 2013, 15:02

Jetzt kann ich schon wieder nicht mehr drauf zugreifen, wahrscheinlich wieder abgeschmiert. Das ist echt nervig, ich kann und will ja nicht einmal pro Tag das Modem neu starten.

Muss ich mir doch vielleicht ein anderes Modem zum Testen organisieren, hat zufällig jemand vielleicht ein gutes günstiges Modem für ADSL(2+) rumliegen?
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Benutzeravatar
Bernie137
Beiträge: 1586
Registriert: 17 Apr 2013, 21:50
Wohnort: zw. Chemnitz und Annaberg-Buchholz

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Bernie137 » 09 Mai 2013, 18:15

Also ich habe erfolgreich ein D-Link DSL321b/de in einer VPN Aussenstelle im Einsatz und es laeuft sehr stabil und kann es empfehlen, kostet ca 30 Eur.
Ich lese aufmerksam mit, nur greife ich in dem Fall per VPN Tunnel zu und da wird es dann komplizierter.

Gruss Heiko
Man lernt nie aus.

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 21 Mai 2013, 15:51

Bernie137 hat geschrieben:Also ich habe erfolgreich ein D-Link DSL321b/de in einer VPN Aussenstelle im Einsatz und es laeuft sehr stabil und kann es empfehlen, kostet ca 30 Eur.
Ich lese aufmerksam mit, nur greife ich in dem Fall per VPN Tunnel zu und da wird es dann komplizierter.

Gruss Heiko
Hallo Heiko,

danke für diesen Tipp, habe das Modem inzwischen hier und es klappte von Anfang an problemlos. Allerdings fehlen bei diesem Modem das RJ45-RJ11 Anschlusskabel (was aber nicht schlimm war, beim 821+ selbst ist eines dabei und habe auch noch welche hier rum liegen) und Gummifüße besitzt er leider auch nicht. Könnte man aber selbst auch noch irgendwo her auftreiben...

Auf das Webinterface kann ich ebenfalls problemlos zugreifen, es schmiert nicht laufend ab wie das Teledat 301.

Bin mal gespannt, ob das D-Link Modem den Sync stabil hält, oder ob es auch hier wieder zu Abbrüchen kommen wird. Sicher kann ich das aber erst nach 2-3 Wochen sagen, weil die Abbrüche manchmal so selten waren...

Viele Grüße und danke
fildercom.
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Benutzeravatar
Bernie137
Beiträge: 1586
Registriert: 17 Apr 2013, 21:50
Wohnort: zw. Chemnitz und Annaberg-Buchholz

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Bernie137 » 21 Mai 2013, 20:09

Hallo fildercom,
Bin mal gespannt, ob das D-Link Modem den Sync stabil hält, oder ob es auch hier wieder zu Abbrüchen kommen wird. Sicher kann ich das aber erst nach 2-3 Wochen sagen, weil die Abbrüche manchmal so selten waren...
Manchmal ist aber auch der Anschluss selbst dafür verantwortlich. Ich habe da schon was durch... bis der Techniker verstanden hat, dass es bei VPN auch bei einem noch so kurzen Aussetzer im Netzwerk mit RDP hakt. Und tatsächlich war seinerzeit eine Anschlussstelle auf diesem Adernpaar in einer Verteilung unter der Straße defekt. Das konnte nur mit Langzeitmessung bestimmt werden.

Gruß Heiko
Man lernt nie aus.

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 764
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von fildercom » 22 Mai 2013, 16:30

Bernie137 hat geschrieben:Hallo fildercom,
Bin mal gespannt, ob das D-Link Modem den Sync stabil hält, oder ob es auch hier wieder zu Abbrüchen kommen wird. Sicher kann ich das aber erst nach 2-3 Wochen sagen, weil die Abbrüche manchmal so selten waren...
Manchmal ist aber auch der Anschluss selbst dafür verantwortlich. Ich habe da schon was durch... bis der Techniker verstanden hat, dass es bei VPN auch bei einem noch so kurzen Aussetzer im Netzwerk mit RDP hakt. Und tatsächlich war seinerzeit eine Anschlussstelle auf diesem Adernpaar in einer Verteilung unter der Straße defekt. Das konnte nur mit Langzeitmessung bestimmt werden.

Gruß Heiko
Stimmt, es könnte in der Tat der Anschluss selbst das Problem sein. Aber das wird sich zeigen, wenn das Modem genau wie der 821+ den Sync ebenfalls nicht dauerhaft halten kann, werde ich es wohl als Störung melden. Ich möchte jedoch einen Gerätefehler erst vollständig ausschließen können. Ich glaube auch eher nicht, dass es der Anschluss selbst ist, weil der erst Anfang April neu geschaltet und vom Techniker durchgemessen wurde.

Gruß
fildercom.
Router: 2 x LANCOM 1781VA (VDSL 50 Mbit/s & ADSL2+ 16 Mbit/s); LANCOM 1781EF (LANCAPI-Srv);
Wireless: LANCOM WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x LANCOM GS-2326; 1 x LANCOM GS-2310P; 3 x LANCOM GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P

Benutzeravatar
Bernie137
Beiträge: 1586
Registriert: 17 Apr 2013, 21:50
Wohnort: zw. Chemnitz und Annaberg-Buchholz

Re: Wie auf Webinterface eines externen Modems zugreifen?

Beitrag von Bernie137 » 22 Mai 2013, 18:27

Ich glaube auch eher nicht, dass es der Anschluss selbst ist, weil der erst Anfang April neu geschaltet und vom Techniker durchgemessen wurde.
Ich will Dir jetzt keine Angst machen, aber gerade bei erst neu geschalteten Anschlüssen (Business) habe ich das Problem mehrmals erlebt. Wenn es dann erst einmal eskaliert und behoben war, dann war Friede.

Gruß Heiko
Man lernt nie aus.

Antworten

Zurück zu „LANCOM-Systems Router aeltere Modelle: z.B.: 821, 1621, 1521 Wireless, 1821 Wireless, 821+, 1721 VPN, 1811, 1821+ Wireless ADSL“