Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

LANCOM Systems VoIP Router: 1722 VoIP, 1723 VoIP, 1724 VoIP, 1823 VoIP, sowie LANCOM Routern mit VoIP und mit der LANCOM VoIP Option

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

tom-1
Beiträge: 118
Registriert: 28 Dez 2005, 11:46

Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von tom-1 » 21 Feb 2017, 12:09

Hallo, "zufällig" betreibe ich schon deutlich länger als es die LANCOM DECT 510 IP gibt, mehrere "Original" Gigaset N510 IP pro Basen - aktuell an einem 1783VAW.

Seit dem FW update von 9.10.? auf 9.24RU3 werden sie SIP Benutzer für die N510 im LANmonitor auch als "DECT-Benutzer" angezeigt und Call Forking funktioniert.

Meine Frage: Was genau ist der Unterschied zwischen den LANCOM DECT 510 IP und den Gigaset N510 IP pro, außer dem Aufdruck am Gehäuse?

Oder anders gefragt: Was könnte ich mit den LANCOM DECT 510 IP machen, was die Gigaset N510 IP pro nicht können? (von den Teil-Provisionierungen via LANconfig mal abgesehen).
Handover können die N510 in der Lancom Version vermutlich ebenso nicht?

Danke - Tom

cookie
Beiträge: 23
Registriert: 03 Mai 2017, 10:10

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von cookie » 03 Mai 2017, 14:13

Das würde mich auch interessieren. Niemand eine Idee?

Die Gigaset Variante ist preislich einiges günstiger. Wenn nichts dagegen spricht bzw. die Lancom Version keine Vorteile bringt, würde ich die nehmen.

Die drei verschiedenen, empfohlenen Handteile aus der Pro-Serie scheinen sich auch nicht wesentlich zu unterscheiden, ich meine in den Grundfunktionen. Gigaset S650H Pro sollte dann ausreichen, oder?

EDIT: In Teilen habe ich Antworten in diesem Thread gefunden:
http://www.lancom-forum.de/lancom-syste ... 19-30.html

Die LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP Pro scheinen baugleich zu sein und auch die gleiche Firmware zu haben. Ich hoffe das ist weiterhin so.

Koppelfeld
Beiträge: 747
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von Koppelfeld » 03 Mai 2017, 15:57

Es gibt da keine großen Unterschiede.

Beides sind 'Single Cell' - Systeme, sprich, die Reichweite ist doch sehr begrenzt. Es wird viel Schnickschnack unterstützt, aber die Zuverlässigkeit läßt zu wünschen übrig. Kunden berichten immer wieder davon, daß man die Basis ab und zu neu starten muß.

Wenn man mehrere Etagen zuverlässig versorgen möchte, empfehlen wir eher ein "Spectralink KWS 400", das man mit bis zu drei zusätzlichen Basisstationen aufrüsten kann.
Besonderes Plus:
Es gibt für die KWS400 eine zusätzliche externe Antenne, sodaß man Basis und Antenne z.B. diesseits und jenseits einer Stahlbetonwand oder Betondecke anbringen kann. Das klappt wunderbar und verdoppelt fast die Abdeckung.

Wenn man ein System für den professionellen Einsatz sucht, daß der Qualität der Lancom-Router entspricht, dann ist Spectralink die erste Wahl.

cookie
Beiträge: 23
Registriert: 03 Mai 2017, 10:10

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von cookie » 03 Mai 2017, 17:02

Danke für die Infos. Reichweite sollte kein Problem sein. Bin ich bereit zu testen. Die alten Sinus Telefone haben Reichweiten über alle Gebäudeteile hinaus. Das sind auch je nur max. 10-15m. Mehrere Etagen gibt es keine.
So einige hier scheinen mit dem Gerät zufrieden zu sein. Da auch Lancom dieses Gerät anbietet war ich davon ausgegangen, dass er funktioniert. Daher kam ich darauf.
Der Router ist es durch Zufall geworden. Auch etwas überdimensioniert, aber tut sicher seinen Dienst, wenn es auch leider die Version ohne analoge Ports ist. Dazu benötige ich dann auch noch einen Adapter, falls ich den Router nicht getauscht bekomme.

DirkK
Beiträge: 321
Registriert: 13 Jun 2005, 15:49

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von DirkK » 04 Mai 2017, 09:40

cookie hat geschrieben:Die LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP Pro scheinen baugleich zu sein und auch die gleiche Firmware zu haben. Ich hoffe das ist weiterhin so.
Kann das eigentlich jetzt jemand bestätigen, dass das Lancom und Gigaset Gerät die gleiche Firmware haben?
Wenn ja, wie sieht das denn mit der Provisionierung über Lanconfig aus? Funktioniert das auch auf dem Gigaset, oder ist das "gesperrt"?

Hat jemand schon mal Erfahrungen mit beiden Geräten gemacht?

Beste Grüße
Dirk

cookie
Beiträge: 23
Registriert: 03 Mai 2017, 10:10

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von cookie » 04 Mai 2017, 12:20

DirkK hat geschrieben: Kann das eigentlich jetzt jemand bestätigen, dass das Lancom und Gigaset Gerät die gleiche Firmware haben?
Wenn ja, wie sieht das denn mit der Provisionierung über Lanconfig aus? Funktioniert das auch auf dem Gigaset, oder ist das "gesperrt"?

Hat jemand schon mal Erfahrungen mit beiden Geräten gemacht?
fildercom hatte in diesem Thread die Aussage getroffen.

http://www.lancom-forum.de/lancom-syste ... 15519.html

Vielleicht ist es besser, dort nachzufragen. Dort wurde auch etwas zur Konfiguration gesagt.
Ich denke Koppelfeld hat schon seine Sicht allgemein beigetragen, aber denke hat sich deswegen nicht viel näher mit beiden Versionen beschäftigt.
Für eine finale, aktuelle Bestätigung wäre ich auch dankbar. Der Preis der Gigaset ist so niedrig, dass ich sie auch einfach mal kaufen könnte und die benötigten Szenarien testen könnte (hier: Reichweite, Weitervermittlung, Telefonbuch...). Denke eine N510IP an einem Lancom 1784 könnte von der Funktionalität derzeit ausreichen. Ein IP Tischtelefon könnte man ja auch anschließen und Gespräche zu den schnurlosen Telefonen vermitteln (da suche ich auch noch nach Empfehlungen:-). Mehr braucht es derzeit nicht, außer leider evtl. noch einen Analogwandler für Fax/Ab wie z.B. Cisco SPA112 oder halt einen alten Router.

Koppelfeld
Beiträge: 747
Registriert: 20 Nov 2013, 10:17

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von Koppelfeld » 04 Mai 2017, 13:06

cookie hat geschrieben: Ich denke Koppelfeld hat schon seine Sicht allgemein beigetragen, aber denke hat sich deswegen nicht viel näher mit beiden Versionen beschäftigt.
Doch, ich sehe mich ja schon in der Pflicht, Kunden auch billige Alternativen anzubieten. Ein halbes Dutzend von den Dingern (Lancom und Gigaset) haben wir eingesetzt.

Es sind halt diese subtilen Kleinigkeiten, die stören.

Zum Beispiel: Headsets. Moderne EU-Technokraten stellen sich da einen scheußlichen Klapperatismus auf den Schreibtisch, dazu eine weitere "Adaptionsbox" zum Tischtelephon.
Dabei kann man DECT - Headsets ganz prima direkt am DECT - Server anmelden. Aber das klappt dann nicht an der Gigaset-Basis.

Also:
Versicherungsagentur-Büro oder kleine Studi-WG: Ja,
professioneller Einsatz: Eher nicht.

DirkK
Beiträge: 321
Registriert: 13 Jun 2005, 15:49

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von DirkK » 04 Mai 2017, 14:05

cookie hat geschrieben:fildercom hatte in diesem Thread die Aussage getroffen.

[...]

Der Preis der Gigaset ist so niedrig, dass ich sie auch einfach mal kaufen könnte und die benötigten Szenarien testen könnte (hier: Reichweite, Weitervermittlung, Telefonbuch...). Denke eine N510IP an einem Lancom 1784 könnte von der Funktionalität derzeit ausreichen.
Danke, den Thread habe ich danach auch entdeckt und genau aus dem Grund jetzt einfach mal ein Gigaset bestellt, übrigens in der gleichen Router-Kombination wie bei dir.

Beste Grüße
Dirk

cookie
Beiträge: 23
Registriert: 03 Mai 2017, 10:10

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von cookie » 05 Mai 2017, 09:48

Koppelfeld hat geschrieben:...
Es sind halt diese subtilen Kleinigkeiten, die stören.

Zum Beispiel: Headsets. Moderne EU-Technokraten stellen sich da einen scheußlichen Klapperatismus auf den Schreibtisch, dazu eine weitere "Adaptionsbox" zum Tischtelephon.
Dabei kann man DECT - Headsets ganz prima direkt am DECT - Server anmelden. Aber das klappt dann nicht an der Gigaset-Basis.

Also:
Versicherungsagentur-Büro oder kleine Studi-WG: Ja,
professioneller Einsatz: Eher nicht.
Prima, das hilft schon. Es fällt hier eher in die Richtung "kleines Büro". Sollte also passen.
Headsets nutzt niemand. Könnte man bei Bedarf ja auch über die Gigaset Pro Handteile tun oder per Sofphone Lösung. Hat aber bisher niemand nach gefragt. Vielleicht "Stufe 2" für Einzelfälle.

Kernfrage war ja, ob die Gigaset und die Lacom Varianten sich in irgendeiner Form unterscheiden, außer Verpackung und Aufdruck, also die FW die gleiche ist - man also "ganz billig" davon kommen kann.

cookie
Beiträge: 23
Registriert: 03 Mai 2017, 10:10

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von cookie » 05 Mai 2017, 09:49

DirkK hat geschrieben:
cookie hat geschrieben:fildercom hatte in diesem Thread die Aussage getroffen.

[...]

Der Preis der Gigaset ist so niedrig, dass ich sie auch einfach mal kaufen könnte und die benötigten Szenarien testen könnte (hier: Reichweite, Weitervermittlung, Telefonbuch...). Denke eine N510IP an einem Lancom 1784 könnte von der Funktionalität derzeit ausreichen.
Danke, den Thread habe ich danach auch entdeckt und genau aus dem Grund jetzt einfach mal ein Gigaset bestellt, übrigens in der gleichen Router-Kombination wie bei dir.

Beste Grüße
Dirk
Da warst Du schneller als ich. Wenn Du dann mal berichten kannst, wäre das prima. Ich würde gern von Deiner Erfahrung profitieren. Plan ist bisher nächste Woche was zu installieren.

DirkK
Beiträge: 321
Registriert: 13 Jun 2005, 15:49

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von DirkK » 06 Mai 2017, 15:33

cookie hat geschrieben:Da warst Du schneller als ich. Wenn Du dann mal berichten kannst, wäre das prima. Ich würde gern von Deiner Erfahrung profitieren. Plan ist bisher nächste Woche was zu installieren.
Also Autoprovisionierung funktioniert jedenfalls nicht intuitiv.
Ich habe ein Mobilteil an der Gigaset Basis angemeldet und die Konfiguration entsprechend dieser Beschreibung eingetragen. Aber die Gigaset-Basis bekommt die Konfiguration nicht ...
Was fehlt, was mache ich falsch?

Beste Grüße
Dirk

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4081
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von Jirka » 06 Mai 2017, 15:49

Hi,

schalt mal den Provisioning-Server ein:
set /Setup/Provisioning-Server/Operating Yes

Viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

DirkK
Beiträge: 321
Registriert: 13 Jun 2005, 15:49

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von DirkK » 07 Mai 2017, 03:36

Jirka hat geschrieben:schalt mal den Provisioning-Server ein:
Danke! Das ist mal ein erster Schritt, der war tatsächlich aus.
Trotzdem registriert das Gigaset keine Benutzer...
Muss man am Gugaset nicht auch irgend was einstellen, oder freigeben?

Grüße
Dirk

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4081
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von Jirka » 07 Mai 2017, 14:45

Hi,

keine Ahnung, was Du gemacht hast, mach doch einfach mal einen Reset des Gigasets. Bei einem normalen Reset bleiben die Mobilteile angemeldet.

Viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Takler
Beiträge: 1
Registriert: 26 Jun 2016, 22:01

Re: Unterschiede LANCOM DECT 510 IP und Gigaset N510 IP pro?

Beitrag von Takler » 07 Mai 2017, 15:40

Hallo zusammen,

nach langen mitlesen häng ich mich mal mit meinen 1. Beitrag hier dran.


@DirkK

in der Gigaset muß wohl noch die Provisioning-Adresse des Routers eingetragen werden.
https://www2.lancom.de/kb.nsf/1275/BC65 ... enDocument

Hier kann man sich über den Stand der Firmware der Gigaset N510IP informieren.
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=265058


Gruß
Andreas

Antworten

Zurück zu „LANCOM Systems VoIP Router“