1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
sebezahn
Beiträge: 61
Registriert: 03 Jan 2009, 01:30

1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von sebezahn » 23 Mai 2018, 13:00

Hallo alle,

über ein Jahr war eine DeutschlandLAN IP an einem 1781VA nun stabil. Plötzlich habe ich Verbindungsabbrüche, und keine Ahnung, woran es liegen könnte. Der VDSL-Sync steht, mit sehr guten Werten, und bricht auch nicht ab. Es fließen aber keine Daten mehr, und irgendwann brechen daher die VPN-Tunnel zusammen. Der Lancom "wählt" sich neu ein (ohne erneuten Sync) und alles ist wieder stabil und schnell, bis zum nächsten Verbindungsabbruch. Der kommt mal im 10Minuten-Takt, mal erst nach mehreren Stunden.

Zwei Dinge machen mich skeptisch: Zum einen scheint es so zu sein, dass ein wirklicher Neustart des Routers mit gezogenem Netzteil die Leitung erstmal für einige Stunden stabilisiert. Das würde ja vermutlich für ein Problem mit dem Router sprechen. Zum anderen trat das Problem genau dann auf, als die Telekom mich anschrieb, um zu erfragen, welchen Router wir hätten - denn sie würden auf BNG umstellen. Das würde eher gegen ein Routerproblem sprechen.

Ich habe inzwischen die aktuelle Firmware installiert, ich habe die Einrichtung des Anschlusses nochmals durch den Assistenten vorgenommen, um händische Fehler auszuschließen. Das alles hat nicht geholfen.

Hat irgendwer einen heißen Tipp, weil schon häufiger mit diesem Problem konfrontiert?

Beste Grüße,
Sebastian

PS: Ich hatte vor einem Jahr für einen Tag schon einmal ein ähnliches Problem, das war dann aber plötzlich wie weggeblasen. Damals war die Fehlerquelle bei der Telekom...

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4082
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von Jirka » 23 Mai 2018, 16:15

Hi,

schon mal bei der Telekom angerufen? Das sieht mir jedenfalls nach einem Problem dort aus...

Viele Grüße,
Jirka
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Dr.Einstein
Beiträge: 1863
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von Dr.Einstein » 23 Mai 2018, 17:01

Hi,

zählen evtl irgendwelche FEC / CRC hoch kurz vor dem Abbruch?

SSH -> Status / VDSL / Advanced

Ansonsten würde ich Jirkas Rat befolgen und eine Störungsmeldung aufmachen. Wenn du durch Zufall ein externes Modem besitzt, könnte man das einfach mal davor hängen und schauen, ob der Fehler bleibt.

Gruß Dr.Einstein

sebezahn
Beiträge: 61
Registriert: 03 Jan 2009, 01:30

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von sebezahn » 23 Mai 2018, 22:15

Hi,

ja klar, die Telekom sieht natürlich nichts. Irgendwann hatte ich sie so genervt, dass ich endlich auch jemanden am Telefon hatte, der nicht nur eine Testoberfläche am Rechner bedienen kann. Der hat sogar einen Techniker rausgeschickt, weil die galvanische Messung ziemlich niedrig war. Der Techniker wiederum hat nichts gefunden und fragte mich direkt, ob ich einen Lancom hätte. Da wäre dieses false positive der Fehlermessung sehr häufig.

Nun, dann werde ich die weiter nerven und parallel ein anderes Modem testen. Danke für die Tipps, die Geschichte mit den Fehlern schaue ich mir noch an. Ich dachte nur, vielleicht sei ein "typischer" Fehler bekannt. Wenn das nicht der Fall ist, dann dennoch vielen Dank für die Antworten!

Hier die Ausgabe des SSH-Aufrufs, ich kann die Werte allerdings nicht wirklich interpretieren. :-/

Code: Alles auswählen

DS-Bit-Loading                   TABINFO: 409 x [BIN-Number,x0,x1,x2,x3,x4,..]
DS-SNR-per-Sub-Carrier           TABINFO: 51 x [Sub-Carrier,x0,x1,x2,x3,x4,..]
US-Bit-Loading                   TABINFO: 277 x [BIN-Number,x0,x1,x2,x3,x4,..]
Connection-count                 INFO:    2
Connection-duration              INFO:    23:24:36
DS-ATM-Cells                     INFO:    0
DS-ATM-HEC-Errors                INFO:    0
DS-ATM-Idle-Bit-Errors           INFO:    0
DS-Attainable-data-rate-kbps     INFO:    64051
DS-CRC-Errors                    INFO:    4294955215
DS-Data-Path-CRCnp-Errors        INFO:    0
DS-Data-Path-CRCp-Errors         INFO:    4294960507
DS-Data-Path-CVnp-Errors         INFO:    0
DS-Data-Path-CVp-Errors          INFO:    4293661294
DS-Data-Rate-kbps                INFO:    51392
DS-FEC-Errors                    INFO:    4292078049
DS-INP-Symbols                   INFO:    10.0
DS-Interleave-ms                 INFO:    8.00
DS-Line-Attenuation-dB           INFO:    17.3
DS-Line-Options                  INFO:    Trellis,Bitswap
DS-SNR-Margin-dB                 INFO:    8.0
DSLAM-Chipset-Manufacturer       INFO:    Infineon
DSLAM-Chipset-Manufacturer-dump  INFO:    b5004946544eb206
DSLAM-Manufacturer               INFO:    ""
DSLAM-Manufacturer-dump          INFO:    0000000000000000
DSLAM-Serial-Number              INFO:    ""
DSLAM-Version                    INFO:    ""
Line-State                       INFO:    SHOWTIME
Rx-Packet-count                  INFO:    21478535
Standard                         INFO:    VDSL2
Transmitted-ATM-Cells            INFO:    0
Tx-Packet-count                  INFO:    6396410
US-ATM-Cells                     INFO:    0
US-ATM-HEC-Errors                INFO:    0
US-ATM-Idle-Bit-Errors           INFO:    0
US-Attainable-data-rate-kbps     INFO:    19621
US-CRC-Errors                    INFO:    31
US-Data-Path-CRCnp-Errors        INFO:    0
US-Data-Path-CRCp-Errors         INFO:    0
US-Data-Path-CVnp-Errors         INFO:    0
US-Data-Path-CVp-Errors          INFO:    0
US-Data-Rate-kbps                INFO:    10048
US-FEC-Errors                    INFO:    22417
US-INP-Symbols                   INFO:    10.0
US-Interleave-ms                 INFO:    6.00
US-Line-Attenuation-dB           INFO:    18.2
US-Line-Options                  INFO:    Trellis,Bitswap
US-SNR-Margin-dB                 INFO:    10.2
VDSL-Profile                     INFO:    17a
Vectoring                        INFO:    No
Vectoring-Support                INFO:    Yes
WAN-Rx-Overruns                  INFO:    0
WAN-Rx-Packet-bytes              INFO:    0
WAN-Rx-Packet-count              INFO:    0
WAN-Rx-Packet-drops              INFO:    785
WAN-Rx-Packet-errors             INFO:    0
WAN-Tx-Overruns                  INFO:    0
WAN-Tx-Packet-bytes              INFO:    0
WAN-Tx-Packet-count              INFO:    6396390
WAN-Tx-Packet-drops              INFO:    0
WAN-Tx-Packet-errors             INFO:    0
Retrain                          ACTION:  
Beste Grüße,
Sebastian

Dr.Einstein
Beiträge: 1863
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von Dr.Einstein » 23 Mai 2018, 22:25

Schade, ist wieder der Anzeigefehler vom Modem (Int Überlauf)

Wichtig wären die ganzen Zeilen beginnend mit "Errors". Wenn die immer mal wieder stark ansteigen (~100 / Sekunde), gibt's Leitungsprobleme. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass es bei deinem DSLAM draußen Probleme Richtung Backbone gibt, und deswegen die Verbindung verloren geht :s

Gruß Dr.Einstein
Zuletzt geändert von Dr.Einstein am 24 Mai 2018, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.

sebezahn
Beiträge: 61
Registriert: 03 Jan 2009, 01:30

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von sebezahn » 23 Mai 2018, 22:31

Ich weiß ja nicht, wie schnell die integer "normalerweise" überlaufen, aber ich hatte das Modem erst vor zwei Tagen kalt gestartet. Das werde ich jetzt aber nochmal machen. Danke für den Hinweis! Grüße, Sebastian

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4082
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von Jirka » 24 Mai 2018, 13:18

Ja, Kaltstart ist dann eine gute Idee. Und dann mal kurzfristiger da noch mal rein schauen. Welche Firmware ist eigentlich auf dem LANCOM?
13 Jahre LANCOM-Forum — 13 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

sebezahn
Beiträge: 61
Registriert: 03 Jan 2009, 01:30

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von sebezahn » 27 Mai 2018, 19:37

Hi alle,

ich habe - jetzt durch die Fehlersuche bedingt - die aktuelle Firmware aufgespielt, und läuft auch für meine Fälle ganz gut. Die alte ist noch drin, falls es Fehler geben sollte. Allerdings habe ich bis auf einige VPN-Kanäle kein kompliziertes Routing. Scheint alles zu funktionieren.

Inzwischen ist die Leitung stabil. Mit dem Hinweis, dass die Fehlerzähler überlaufen, habe ich den Techniker dazu bewegen können, uns in der Vermittlungsstelle auf einen anderen Port zu stecken. Seitdem sind alle Fehler wie weggeblasen und die Leitung wieder stabil.

:M

Danke für die Hilfe. War zwar kein Fehler, aber jetzt habe ich ein Klugsch**ss-Mittel mehr gegenüber den Technikern!

Beste Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1614
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: 1781VA und DeutschlandLAN IP - Verbindungsabbrüche

Beitrag von MoinMoin » 28 Mai 2018, 11:37

Moin, moin!

Hab ich mittlerweile schon mehrfach beobachtet, daß die Leitung in Ordnung ist (was die Messung der Telekom auch bestätigt), aber der DSLAM-Port eine Macke hat.

Ciao, Georg

Antworten

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“