Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Alle allgemeinen Fragen zum VPN Thema.

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
thomas089
Beiträge: 8
Registriert: 07 Okt 2015, 13:27

Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Beitrag von thomas089 » 07 Okt 2015, 13:49

Hallo,

ich habe bei mir noch 2 alte Lancom Router gefunden: 1751 UMTS und 1821n wireless. Nun möchte ich diese beiden hinter Fritzboxen als VPN Server betreiben. Nach längerem hin und her habe ich es geschafft über dem 1-Click Wizard eine funktionsfähige VPN Verbindung hinzubekommen. Das Problem war, dass in der Fritzbox kein VPN Eintrag stehen darf, es nützt nichts wenn man das Häckchen bei aktiviert weg macht. Man muss sämtliche VPN Einträge löschen. Erst dann kann der Lancom Router als Exposed Host per VPN erreichbar sein.

Mein Netz sieht folgendermaßen aus:

site 2
down 100 Mbit / up 40 Mbit
ROUTER Fritzbox 7490
dahinter Lancom 1751 UMTS (in Fritzbox als Exposed Host konfiguriert + statische Route)

site 1
down 50 mbit / up 5 Mbit
ROUTER Fritzbox 7390
dahinter Lancom 1821n wireless (in Fritzbox als Exposed Host konfiguriert + statische Route)

Die VPN Verbindung baut sich auf und funktioniert auch, wenn ich per FTP aber nun eine große Datei von site 2 -> site 1 uploaden will, erreiche ich nur ca. 1.4 MB/s. Mache ich das selbe ohne die Lancom VPN, dann erreiche ich 3,4 MB/s. Jetzt bin ich schon enttäuscht wegen der Geschwindigkeit. Selbst die zwei Fritzboxen per VPN miteinander verbunden schaffen 1.0 MB/s. Kann es sein dass die Lancoms so lahm sind oder gibt es Parameter an denen man noch etwas verändern kann? Klar, die Geräte sind aus dem Jahr 2010, VPN Overhead ist auch klar, aber etwas mehr habe ich mir schon erhofft.

Weiß jemand mehr dazu? Wäre es bei aktuellen Lancom Geräten ähnlich?

Edit: ich lese gerade in beiden Specs: VPN Durchsatz 33 Mbit/s bei aktivierter HW Beschleunigung. Laut Lancom ist seit LCOS 7.7 diese standardmäßig aktiviert, ich verwende 8.84, die aktuellste. Kann der Overhead tatsächlich so groß sein dass netto nicht mehr rauskommt?
Zuletzt geändert von thomas089 am 07 Okt 2015, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

MariusP
Beiträge: 955
Registriert: 10 Okt 2011, 14:29

Re: Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Beitrag von MariusP » 07 Okt 2015, 14:01

Hi,
Selbst die zwei Fritzboxen per VPN miteinander verbunden schaffen 1.0 MB/s
erreiche ich nur ca. 1.4 MB/s.
Ist 1,4MB/s nicht größer als 1 MB/s?
Gruß
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Ein Optimist, mit entäuschten Idealen, hat ein besseres Leben als ein Pessimist der sich bestätigt fühlt.

thomas089
Beiträge: 8
Registriert: 07 Okt 2015, 13:27

Re: Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Beitrag von thomas089 » 07 Okt 2015, 14:04

MariusP hat geschrieben:Hi,
Selbst die zwei Fritzboxen per VPN miteinander verbunden schaffen 1.0 MB/s
erreiche ich nur ca. 1.4 MB/s.
Ist 1,4MB/s nicht größer als 1 MB/s?
Gruß
Ja natürlich. Aber die Frage die ich mir stelle: warum nicht noch mehr? Liegt es an den Einstellungen oder ist der Overhead einfach 50%? Ich dachte bisher immer an einen Overhead von ca. 20%.

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 5720
Registriert: 08 Nov 2004, 22:26
Wohnort: Aachen

Re: Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Beitrag von backslash » 07 Okt 2015, 14:58

Hi thomas089,

bei TCP gibt es immer das Problem daß das Receive-Window groß genug für die Round-Trip-Zeit sein muß, sonst drosselt das TCP die Übertragungsrate... Mach einfach mal zwei Uploads parallel - wenn du dann zwei mal 1,4 MB bekommst, dann mußt du an deinem FTP-Server das TCP-Window hochschrauben....

Gruß
Backslash

thomas089
Beiträge: 8
Registriert: 07 Okt 2015, 13:27

Re: Lancom VPN Router hinter Fritzbox -> Throughput?

Beitrag von thomas089 » 07 Okt 2015, 18:01

backslash hat geschrieben:Hi thomas089,

bei TCP gibt es immer das Problem daß das Receive-Window groß genug für die Round-Trip-Zeit sein muß, sonst drosselt das TCP die Übertragungsrate... Mach einfach mal zwei Uploads parallel - wenn du dann zwei mal 1,4 MB bekommst, dann mußt du an deinem FTP-Server das TCP-Window hochschrauben....

Gruß
Backslash
Danke, das war ein sehr guter Hinweis. Ich habe mein Testszenario mit einem einfachen FTP Upload nicht ganz durchdacht. Lade ich zwei Dateien gleichzeitig komme ich tatsächlich auf höhere Werte, so auf 1,9 -2,0 Mb/s. Das ist schon mal erheblich realistischer und ungefähr das was ich erwartet habe. Deutlich mehr als ich mit der Fritzbox jemals schaffen könnte.

Antworten

Zurück zu „Fragen zum Thema VPN“