Load Balancing Probleme 1781EW

Alle allgemeinen Fragen zum VPN Thema.

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
hachfeld EDV & IT
Beiträge: 6
Registriert: 12 Sep 2011, 09:41

Load Balancing Probleme 1781EW

Beitrag von hachfeld EDV & IT » 25 Mär 2018, 01:48

Hallo, ich habe Load Balancing an einem 1781ew eingerichtet, da wir 2 Anbieter im Hause haben, ist jetzt gerade bei mir zu Hause im Test, an einer 16 Snychron (kleiner Anbieter) Leitung und an einem DSL Ram 2/0,6 der Telekom dran.

Beim testen fällt mir auf das er beim Downstream die 1 Leitung nimmt beim Upload die 2te. Die natürlich langsamer ist.

Wan Port VDLS Modem und Eth4 mit eine F!B 7390. Eth4 eingestellt auf 2492 672 36

Stream auf Online Portalen brechen ab, mit Netzwerk nicht verfügbar etc. Trenne ich eine der beiden Verbindung, klappt Streaming sofort. Anscheinend trennt er den Traffic immer.

Netzwerk vor Ort.
SBS 2001 mit DHCP, IP1 ist der Router, IP2 der Server. Ab 10 die freien Adressen. Client Binding deaktiviert, keine Änderung, beim Load Blancing die werte auf 90min und 60sek erhöht, keine Änderung.

Mir fehlt der Ansatz wo der Fehler liegen könnte, wie ich den Traffic passend leiten könnte. Die Regeln mit 80 443 habe ich auf Aus gestellt, zum testen, keine Änderung, für Stream noch 554 hinzugefügt, auch nicht.
QoS könnte ich mir noch vorstellen, aber wie, wenn ja. Bin für jeden Tipp dankbar, da ich aber noch neu bin im Thema Lancom, bitte 2-3 Worte mehr benutzen, oder mit Schlagworte geben, so das ich mir rein lesen kann. Danke;)

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 5759
Registriert: 08 Nov 2004, 22:26
Wohnort: Aachen

Re: Load Balancing Probleme 1781EW

Beitrag von backslash » 26 Mär 2018, 14:40

Hi,

der Loadbalancer wählt immer die Leitung mit der geringsten prozentualen Auslastung aus. Das kann auch schonmal die "dünne" Leitung sein... Im Durchschnitt wird er die Sesions entsprehcend der Leitungsgröße auf die Leitungen verteilen, wenn nur genügend Sessions offen sind - mit einer einzelnen Session kannst du den Loadbalancer nicht wirklich testen.

BTW: Man sollte auch bei einem Loadbalancer vermeiden unterschiedlich schnelle Leitungen zu koppeln, denn sonnst rennt man zwangsläufig auf das Problem, daß er die vermeindlich falsche Leitung auswählt...

Gruß
Backslash

Antworten

Zurück zu „Fragen zum Thema VPN“