VPN Lan-Lan hinter DSL-Router mit dynamischer IP

Alle allgemeinen Fragen zum VPN Thema.

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
whitesharky
Beiträge: 76
Registriert: 24 Jan 2006, 15:06

VPN Lan-Lan hinter DSL-Router mit dynamischer IP

Beitrag von whitesharky » 21 Nov 2007, 11:51

Hallo Lancomgemeinde,

ich habe hier ein Problem. Vielleicht könnt ihr mir einen Lösungsansatz beschreiben.

Situation

Ich möchte einen Lancom 1823 hinter einem Router (X) betreiben der die Verbindung ins Internet zur Verfügung stellt. Auf dem Router habe ich keinen Zugriff. Dieser Router bekommt seine öffentliche IP dynamisch vom Provider zugewiesen. Der Lancom bekommt von dem Router über DHCP die IP 192.168.1.33 zugewiesen.

Was ich will

Ich möchte mit dem Lancom 1823 eine VPN LAN - LAN Verbindung zu einem Lancom 1711 in unserer Zentrale herstellen. Der Lancom 1711 (Zentrale) hat eine feste öffentliche IP und es bestehen schon VPN's zu anderen Gegenstellen. Der interne Netzbereich ist 192.168.0.0 / 255.255.255.0.

DynDNS auf dem Lancom 1823 scheidet wohl aus, da der Router (X) dazwischen ist?

Geht das überhaupt wie ich mir das vorstelle?

Danke für die Vorschläge.

Gruß
Whitesharky

marsbewohner
Beiträge: 512
Registriert: 27 Mär 2007, 13:17

Beitrag von marsbewohner » 21 Nov 2007, 11:56

Hi whitesharky,
das sollte eigentlich einfach zu realisieren sein, da die Zentrale ja einen feste IP hat.

Über den Assistenten kannst du die VPN Einstellungen so einrichten,
das sich immer die Außenstelle an der Zentrale meldet bzw. "einwählt",
also eine Seite mit fixer IP und eine mit dynamischer.

Einzige Voraussetzung dafür ist, dass der Router X die VPN Pakete des 1823 durchlässt.

Gruß,

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 5712
Registriert: 08 Nov 2004, 22:26
Wohnort: Aachen

Beitrag von backslash » 21 Nov 2007, 14:19

Hi marsbewohner
Über den Assistenten kannst du die VPN Einstellungen so einrichten,
das sich immer die Außenstelle an der Zentrale meldet bzw. "einwählt",
also eine Seite mit fixer IP und eine mit dynamischer.
nicht ganz... Damit dynamic VPN hinter einem NAT-Router funktioniert muß danach noch manuell in die Konfiguration eingegriffen werden und unter VPN -> Allgemein -> Verbindungs-Liste -> Gegenstelle die dynamic VPN-Einstellung von "(ein ICMP-Paket wird and die Gegenstelle gesendet,..." auf "(ein UDP-Paket...") umgestellt werden.
Einzige Voraussetzung dafür ist, dass der Router X die VPN Pakete des 1823 durchlässt.
Zusätzlich sollte auf beiden LANCOMs NAT-Traversal aktiviert werden (denn es gibt nur recht wenige Router, die IPSec-Passthrough sauber beherrschen...)

Der NAT-Router muß somit nur die UDP-Ports 500 und 4500 (für IKE und NAT-T) sowie 87 (für dynamic VPN) durchlassen, damit das funktioniert.

Gruß
Backslash

whitesharky
Beiträge: 76
Registriert: 24 Jan 2006, 15:06

Beitrag von whitesharky » 21 Nov 2007, 15:03

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich muss schon sagen, echt Klasse das Forum.
Ich probier es nachher direkt aus und gebe ein Feedback.

Gruß
whitesharky

whitesharky
Beiträge: 76
Registriert: 24 Jan 2006, 15:06

Beitrag von whitesharky » 22 Nov 2007, 15:10

Hallo Backslash,

das hat auch funktioniert. Prima :D Danke nochmal.

Gruß
whitesharky

Antworten

Zurück zu „Fragen zum Thema VPN“