Ultimate Rackmount

in diese Rubrik kann alles rein, was mit der "Verschoenerung" eines LANCOM zu tun hat.

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
martinw
Moderator
Moderator
Beiträge: 616
Registriert: 06 Apr 2008, 17:31
Wohnort: Aachen

Ultimate Rackmount

Beitrag von martinw » 18 Jun 2008, 23:50

Hallo zusammen,

ich glaube, ich hab' da auch eine heiße Sache, die ich euch nicht vorenthalten möchte (um ehrlich zu sein, ich habe mich schon lange auf dieses Posting gefreut und heute sind endlich die noch fehlenden Teile gekommen).

Wohl die meisten hier kennen die Limitation des originalen Rackmounts, hier also meine Interpretation einer vernünftigen Rackbefestigung:

Bild

Bild

Für das Fotoshooting musste mein 6HE-Gitarrenrack herhalten und Endstufe, Wireless Receiver und Stimmgerät wurden kurzfristig ausgebaut. Man beachte den extrem häßlichen Stromverteiler ganz oben im Rack...

Zur Sache. Das unterster Rackmount ist ein 1HE-Mounting für Geräte im Alugehäuse. Alle Bedienelemente (Schalter...) sind nach vorne geführt. Outband/Seriell ist ebenfalls an der Frontplatte verfügbar. Das Patchfeld ist 1:1 nach vorne geführt. Hier finden 5xRJ45 für LAN oder ISDN Platz. Damit lassen sich die Geräte 800+ (4xLAN,1xISDN), DLS-I/10+ und 1611+ (3xLAN,1xWAN,1xISDN) vollständig von der Front aus patchen. Aber auch an alle anderen Geräte (i.e. ältere ELSA-Designs) lässt sich das Patchfeld anpassen. Die Platine ist entsprechend flexibel ausgelegt und kann pro Anschluß LAN, ISDN oder analog (für ADSL oder Telefon) führen. Es handelt sich wirklich und tatsächlich um !keinen! Dummy, sondern um eine eigens gefertigte Adapterplatine. Weitere Highlights: auf Wunsch werkzeuglos abnehmbarer Deckel (Magnetschnapper, hält absolut bombig :-D) und Rackhandles - meiner Meinung nach das größte Manko des Originals :D Richtiges Netzteil ist auch angedacht, Kaltgerätebuchse ist in der Rückwand bereits vorgesehen (leider kein Foto hierzu).

In der Mitte ein ganz einfaches Mounting für 2 Geräte im Alugehäuse nebeneinander. Sonst selbe Features wie vorgenanntes Rackmount. Minimal-Bedienelement (Doppel-Einschalter in der Mitte) fehlt noch. Rackhandles hier nicht angebracht, da grad keine M5-Schrauben zur Hand :roll:

Oben das für mich eigentliche Highlight - Original-LANCOM-Rackmount mit vorgenannten Features nachgerüstet. Wer genau hinschaut, sieht, dass die Rackhandles hier nur mit Heißkleber fürs Shooting angeklebt sind :-) Der Grund ist, dass die Rackhandles (nachdem ich überhaupt bezahlbare Griffe gefunden habe:) erst nach Ewigkeiten hier eingetroffen sind, das Blechteil zu dem Zeitpunkt aber schon längst über die CNC-Maschine gewandert war. Leider hier auf dem Bild keine runden Rackgriffe zu sehen - die wirken noch einen Tick edler, aber $Firma sah sich ausserstande, auch mit der zweiten Nachlieferung die richtigen (bestellten und bezahlten...) Teile zu schicken :(
Auch hier fehlt noch der Schalter, sonst Features wie vor. Eigentlich kommen hier zwei 4er-Patchfelder übereinander. Aufgrund der flexiblen Auslegung der Adapterplatinen lassen sich damit alle Gerätetypen im Kunststoffgehäuse abdecken, ich spare mir hier mal die komplette Aufzählung :P ISDN, LAN, WAN, ADSL, analog, alle Steckverbinder ohne Verzicht und Kompromisse. USB (wenn auch vermutlich eher wenig genutzt) ist auf der linken Seite ebenfalls vorgesehen, hier jedoch nicht gezeigt. Ach ja, natürlich auch WLAN - aus Platzgründen allerdings anstelle der Rackgriffe, Bohrung für Pigtail kommt in die Mitte zwischen den beiden Griffbohrungen. Die rechte Fräsung sieht auf dem Foto ein wenig unschön aus, es ist aber alles rock solid und nichtmal Lackabplatzer sind zu beklagen. An der DSub9-Öffnung sieht man die Qualität besser.

Die gezeigte "einlagige" Ausführung mit 5*RJ45-Buchse nebeneinander (habe ich so gemacht, da ich eh noch eine Platine wie im untersten Rackmount übrig hatte) passt nichtsdestotrotz (quasi bei Vollbelegung) für LANCOM 1620 VPN (4x LAN, 1xADSL) und (sicherlich interessanter) für WLC 4006 (4x LAN, 1x Uplink) - und natürlich auch für alle anderen Geräte, wenn man entsprechend auf einige Anschlüsse verzichtet.

Soviel zum Thema Rackmount :D


bis dann,

Martin

Benutzeravatar
langewiesche
Beiträge: 1235
Registriert: 27 Apr 2005, 11:28
Wohnort: Gevelsberg / Sprockhoevel im Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von langewiesche » 19 Jun 2008, 12:17

genau das ist was ich brauche :)
willste damit nicht in serie gehen?
Es gruesst Lars
--
Zwischen einen NAT-Router hinter einen Nat-Router und vor einen NAT-Router passt immer noch ein NAT-Router

Vasili
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jun 2007, 03:58
Wohnort: Stuttgart

Hätte auch Interesse an paar Stück

Beitrag von Vasili » 19 Jun 2008, 19:09

wenn du eine Kleinserie in Erwägung ziehen würdest.

Wäre perfekt im Rack im Zusammenspiel mit Patchfeldern.

pkanzow
Beiträge: 13
Registriert: 18 Jul 2008, 08:39

Beitrag von pkanzow » 19 Jul 2008, 08:39

Hallo martinw,

deine Arbeit sieht ja toll aus!
Wo hast du denn die Griffe und die Platinen für die Ethernetports auf der Frontseite bestellt?

PX166
Beiträge: 188
Registriert: 07 Sep 2005, 20:05

Beitrag von PX166 » 13 Okt 2008, 15:32

Sieht echt cool aus!

Weiter so!
Viele Grüße,
px166

ua
Beiträge: 410
Registriert: 29 Apr 2005, 12:29

...wo bestellen..

Beitrag von ua » 26 Nov 2008, 12:39

Hi,

1) sieht klasse aus!!
2) wo kann ich die Modifikation des LANCOM 19" Rahmens bestellen :lol:
3) kost dat??

Viele Grüße

Udo
... das Netz ist der Computer ...
n* LC und vieles mehr...

Antworten

Zurück zu „LANCOM: Custom LANCOM“